Inhalt

Archiv

Detmold, 18. März 2019 14:16 Alter: 189 Tage

Bewerbung für neuen Lichtmaster bis Ende März möglich

Die Hochschule OWL (ab 1.4.2019: Technische Hochschule OWL) führt zum Wintersemester 2019/20 den zweisemestrigen Masterstudiengang Lighting Design (MLD) ein. Die Anmeldefrist dazu endet am 31. März 2019. Dieser weiterbildende Masterstudiengang sieht seinen Schwerpunkt in der Auseinandersetzung mit relevanten Entwurfs-, Planungs- und Fertigungsmethoden im Kontext der Lichtgestaltung und Leuchtenindustrie.

Der Master Lighting Design vermittelt neben den herkömmlichen technischen und theoretischen Kenntnissen der Lichttechnik, Lichtmessung und Lichtberechnung einen detaillierten Überblick über die neuesten technologischen Entwicklungen. Der Studiengang integriert operative Aspekte der Informationstechnologie und Gebäudeautomatisierung, der Produktentwicklung und des wissenschaftlichen Arbeitens in die Ausbildung und thematisiert die Integration von Zukunftstechnologien zur Nutzung und Gestaltung vorn Räumen, Gebäuden und Städten.

Neben diesem Kernangebot zur Architekturbeleuchtung stehen spezifische Kursangebote wie Lichtkunst, Lichtsteuerung und Management von Lichtverschmutzung, die Aspekte wie Nachhaltigkeit, ethisches Verhalten und Human Centered Design miteinbinden. Besonderer Wert wird auf die praxisnahe Zusammenarbeit mit externen Partnern aus der Leuchtenindustrie, Softwareherstellern, Architektur- und Ingenieurbüros sowie anderen Hochschulen gelegt. So ist das Deutsche Institut für angewandte Lichttechnik (DIAL) in die Lehre eingebunden. Die Lehre wird zu gleichen Teilen durch die Hochschule OWL (ab 1.4.2019: Technische Hochschule OWL) und durch DIAL an den Standorten Detmold und Lüdenscheid erbracht.

Zielgruppe: Der Masterstudiengang Lighting Design richtet sich an Absolventinnen und Absolventen mit einem ersten Studienabschluss (Bachelor, Diplom oder ein vergleichbarer Abschluss) der Innenarchitektur oder aus weiteren gestalterischen, planerischen oder ingenieurtechnischen Disziplinen (z.B. Architektur, Stadtplanung, Elektrotechnik, Lichtgestaltung und -planung).

Das Besondere: Auch Studierende, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, können die Module des Studiengangs belegen. Diese Absolventinnen und Absolventen erhalten anstelle des Masterabschlusses ein Zertifikat in Form eines "Graduate Diploma in Lighting Design". Alle übrigen schließen den Studiengang mit dem akademischen Grad Master of Science (M.Sc.) ab, Unterrichtssprache ist Englisch.

Berufsaussichten: Die Einsatzbereiche für Absolventen und Absolventinnen des Masters Lighting Desing umfassen insbesondere freie Architektur-, Ingenieur- und Planungsbüros sowie Unternehmen der Licht- und Leuchtenindustrie, Forschungsinstitute und Hochschulen. Des Weiteren eröffnen sich aber auch spezielle technologische Aufgabenfelder, wie die Untersuchung aktueller Softwareanwendungen und Simulationstechniken in der Lichtplanung, die Erforschung neuer Fertigungsmethoden, Konstruktions- oder Materialinnovationen für Leuchten und Leuchtmittel, die Bedeutung des visuellen Komforts im Innen- und Außenraum und das Potenzial von Belichtung und Beleuchtung bei der Verbesserung der Energieeffizienz.

Zugangsvoraussetzungen: Bachelor- oder Diplomabschluss, Portfolio, Motivationsschreiben, nachweisbare Englischkenntnisse, Berufserfahrung, ggf. Eignungsgespräch

Kosten: Die Kosten für den weiterbildenden Master betragen 7.000,- EUR pro Semester, insgesamt also 14.000 EUR. Studienbeginn ist das Wintersemester.

Frist: Interessierte reichen ihre Bewerbung bis 31.03.2019 mit den erforderlichen Unterlagen online ein bei, Bewerber von außerhalb der EU: http://www.uni-assist.de/service-portal.html. Dort finden Sie das Formular mit den Suchkriterien: Master; Lemgo, Hochschule Ostwestfalen-Lippe. EU-Bewerber: http://www.hs-owl.de/fb1/studium/master-studiengaenge/innenarchitektur0.html