Inhalt

Archiv

Detmold, 03. Juli 2017 13:20 Alter: 2 Jahr/e

Eat Art: Kommunizieren und Teilen

Studierende des Studiengangs Innenarchitektur haben jetzt einen Raum mit weißen Tüchern unter einer Baumgruppe im Schloss Reelkirchen aufgebaut. Die Besucher nahmen, in zwei Vierergruppen geteilt, an einem Tisch Platz, der in seiner Längsachse durch einen textilverspannten Rahmen geteilt war. Den Platz konnte man sich nicht aussuchen, berichtet Prof. Eva Filter (Lehrgebiet Wohnen), die das Projekt gemeinsam mit dem Kölner Regisseur Martin Buchholz initiiert hatte. Auf einer Seite standen Miniteller und große Torten auf einer Brokattischdecke, auf der anderen Seite waren Riesenteller und Schüsseln mit winzigen Muffins direkt auf dem rohen Holz platziert. Das Besteck wurde zwischen die Fäden des Rahmens geklemmt.

Ziel des Events: Die Studierenden wollten eine Kommunikation provozieren zwischen den beiden Parteien und verfolgten die Gespräche bis zu einer gemeinsamen Schlussreflektion. Das Bewusstsein der Gäste, auf der spartanischen oder auf der üppig gedeckten Seite zu sitzen, veranlasste tiefgründige Gespräche und führte schließlich zum Teilen mit den "Zaungästen", die ihre Köpfe durch die äußeren Stoffbahnen steckten, so Filter.