Inhalt

Archiv

Detmold, 08. März 2017 14:53 Alter: 3 Jahr/e

Elisabethaue: Planungen für neues Wohngebiet in Berlin vorgestellt

"Erste Adresse Elisabethaue" - so lautete das Thema, dass Bachelor-Studierende der Architektur am Dienstag in den Räumen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in Berlin vorstellten. Die Projektarbeiten waren im Lehrgebiet von Prof. Jasper Jochimsen im Wintersemester 2016/17 entstanden.

Für ein geplantes Wohngebiet mit 5000 Wohungen in Berlin, die Elisabethaue, war ein Info-Pavillon für einen bestehenden Stadtplatz zu enwerfen, um noch vor Beginn des eigentlichen Projekts Anwohner und Interessierte zu informieren und einzubeziehen. Im Zuge der weiteren Entwicklung des Quartiers sollte der Pavillon auf das eigentliche Projektgelände transloziert werden und dort Bestandteil eines größeren Gemeinschaftshauses werden.

Die Studierenden im 5.-7. Semester Architektur hatten demnach einen Pavillon und ein Gemeinschaftshaus zu entwerfen. Die vielfältigen Lösungsansätze, die sie entwickelt haben, stießen auf sehr positive Resonanz. Neben Mitarbeitern der Senatsverwaltung für Stadtentwiclung und Wohnen waren auch Vertreter von Wohnungsbaugesellschaften anwesend, da ähnliche Projekte für eine Reihe anderer Stadterweiterungsprojekte erwogen werden. (Foto: Sascha Walter)