Inhalt

Archiv

Detmold, 12. Januar 2016 10:50 Alter: 4 Jahr/e

Gemeinsame Vernissage von Hochschule für Musik Detmold und Hochschule OWL

Studierende der Hochschule für Musik Detmold und der Hochschule Ostwestfalen-Lippe haben in einem interdisziplinären Multimediaprojekt vier Installationen erarbeitet, die am 21. Januar 2016 ab 19 Uhr in einer Ausstellung im ehemaligen Modehaus Finke (Ecke Bruchstr./Paulinenstr.) präsentiert werden. Die hochschulübergreifende Zusammenarbeit fand im Rahmen der ersten gemeinsamen DAAD-Gastprofessur "Detmold Residence for Sound, Image and Space Design" zusammen mit Prof. Gilbert Nouno statt.

Das interdisziplinäre Projekt steht unter dem Titel "Sound, Image and Space". Teilnehmende der HfM Detmold sind die Kompositionsstudierenden aus der Klasse von Prof. Dr. Fabien Lévy, die Innenarchitektur-Studierenden aus dem Lehrgebiet Szenografie unter Leitung von Prof. Jörg Kiefel sowie Studierende aus dem Fachbereich Medienproduktion unter der Leitung von Peter Kaboth. Die Arbeit fand in Teams statt. Ziel war die Entwicklung und Präsentation einer gemeinsamen multimedialen künstlerischen Arbeit. Inhaltlich orientierte sich das Projekt zunächst an den Projektskizzen der Studierenden von Prof. Lévy, die in den Teams weiterentwickelt und in den Raum, das Bild, den Klang gebracht werden sollten. Dabei standen unter anderem folgende Fragestellungen im Vordergrund: Wie reagiert ein Klang auf räumliche Bedingungen und Veränderungen? Wie kann er in Bewegung gebracht werden? Welche Bewegung erzeugt welchen Klang? Welcher Klang generiert was für ein Bild? "Bei den vier gezeigten Installationen handelt es sich um eine performative Arbeit mit einer tanzenden Sängerin, um eine reine Installation und zwei interaktive Arbeiten, bei denen die Besucher den Klang, den Raum und das Bild beeinflussen können", erläutert Kiefel.

Mit rund 100.000 Euro fördert der Deutsche Akademische Auslandsdienst (DAAD) den gemeinsamen Gastlehrstuhl an der Hochschule OWL und der Hochschule für Musik Detmold. Er bringt seit dem Wintersemester 2015/2016 international renommierte Künstler im Bereich multimedialer und neuer Technologien nach Lippe. Den Auftakt macht in diesem Semester Professor Gilbert Nouno. Der Experte für Computer Music, Sound Art und Visual Art ist am Royal College of Music in London und am Institut Ircam in Frankreich tätig.