Inhalt

Archiv

Detmold, 18. Januar 2016 10:12 Alter: 4 Jahr/e

Gründer-Café 2016: Fördermöglichkeiten für Existenzgründerinnen und -gründer

Das Gründer-Café in Detmold am 20.01. ab 8.45 Uhr lädt alle Interessierten ein. Schon viele hatten eine gute Idee und haben überlegt, sich selbständig zu machen. Doch häufig scheitern diese Ideen bereits an der Umsetzung, aufgrund von Geldmangel. Das Gründer-Café der Hochschule OWL widmet sich deshalb dem Thema Gründungsfinanzierung. In Kooperation mit dem Wahlpflichtmodul Existenzgründung und Berufseinstieg von Prof.'in Doris Ternes und Prof. Hall am Fachbereich Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur macht das Gründer-Café wieder Halt am Campus Detmold.

Welche Finanzierungshilfen gibt es für Existenzgründerinnen und -gründer? Diese und weitere Fragen beantwortet Elke Stinski von der IHK Lippe zu Detmold. Frau Vollmer vom Jobcenter Lippe erläutert Fördermöglichkeiten bei Gründungen aus ALG II. Die Förderprogramme aus dem Hochschulkontext wie EXIST oder start-up Hochschulausgründungen runden, als drittes und letztes Thema, die Agenda des Gründer-Cafés ab. Im Anschluss daran wird Dr.'in Anna Zaytseva den Workshop "Geschäftsideen pitchen" leiten, der sich mit einer gelungene Businesspräsentation beschäftigt. Sich selbst und seine Geschäftsideen innerhalb weniger Minuten glaubwürdig und überzeugend zu präsentieren ist bei einer Existenzgründung unumgänglich und wird deshalb nach dem Gründer-Café genauer thematisiert.

Das Gründer-Café auf einen Blick: Datum: 20. Januar 2016, Uhrzeit: ab 08:45 Uhr, Ort: Raum 4.106 (Standort Detmold).

Anmeldung unter: https://www.hs-owl.de/forschung-und-transfer/gruenderberatung/gruender-cafe/anmeldung-gruender-cafe.html