Inhalt

Archiv

Detmold, 19. Januar 2016 08:53 Alter: 4 Jahr/e

imm-Messestand: Grafik beeinflusst Raum - Raum beeinflusst Grafik

Die Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur (Hochschule Ostwestfalen-Lippe) präsentiert auf der Internationalen Möbelmesse imm cologne vom 18.-24. Januar 2016 einen expressiven Ausstellungsraum als Messestand. Der Schwerpunkt liegt dabei auf grafischen Elementen.

Der Ausstellungsraum besteht aus einem klar gestalteten und einem skulptural-expressiven Raumteil. Diese beiden Einheiten werden durch eine raumübergreifende Grafik zu einem Gesamtobjekt. Die Grafik beeinflusst nicht nur den Raum, der Raum beeinflusst auch die Grafik. "Durch die grafische Inszenierung ergibt sich ein einzigartiges Raumerlebnis", sagt der betreuende Prof. Frank Nickerl. "Wir haben die Grafiken so angelegt, dass sie die herkömmliche Raumstruktur aufbrechen."

Das Ausstellungsprojekt "raeume/grafik" der Detmolder Schule ist in Zusammenarbeit mit dem Tapetenhersteller Erfurt Juicy Walls entstanden. Insgesamt nahmen 15 Masterstudierende der Innenarchitektur im Wintersemester 2015/16 an dem Realisierungsprojekt teil. (Fotos: Ben Hermanni)

Ausstellungsort: Halle 04.2, Stand A081

Weitere Bilder: https://www.facebook.com/detmolder.schule/?ref=hl