Inhalt

Archiv

Detmold, 26. September 2019 10:00 Alter: 79 Tage

Sommerschool im Bad Meinberg: Frische Ideen für den Kurort

Wie kann ein zeitgemäßer Kurort aussehen? Was kann mit den verlassenen Hotels geschehen? Und wie kann der Ort attraktiver gestaltet werden? Dies waren nur einige der Fragen, mit denen sich die internationale Summerschool der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur (Technische Hochschule OWL) beschäftigte. Sie fand vom 15.- 21.09.19 im Sanierungsgebiet "KlimaQuartier Am Südhang" in Bad Meinberg statt.

"Kurkulturkur" - so lautete das Thema der Sommerakademie. Nicht ausgelastete Beherbergungsbetriebe und ein erheblicher Sanierungsbedarf an vielen Gebäuden Bad Meinbergs haben Spuren hinterlassen: Nach dem Ende der Boom-Phase des Kurwesens kam es zu etlichen Leerständen teils großer, ehemals lukrativer Hotels und Pensionen im Herzen des Orts. Den teilweise bereits seit mehreren Jahrzehnten bestehenden Missständen sollte nun mit einer Aktion entgegengewirkt werden, bei der die zahlreichen Leerstandsgebäude stärker in den Fokus gerückt wurden.

Studierende und Lehrende aus verschiedenen Nationen (darunter Portugal, der Schweiz, USA, Pakistan, Dänemark und den Niederlanden) kamen auf Einladung der TH OWL zu der Summerschool nach Bad Meinberg, um gemeinsam in einer intensiven Workshop-Woche an Ideen und Konzepten für die Gebäude im Quartier zu arbeiten. Die Studierenden aus den Bereichen Architektur, Innenarchitektur, Stadtplanung, Kunst und Tourismus wohnten und arbeiteten dabei vor Ort in einer ehemaligen Pension. Das Gebäude diente zuletzt für die Unterbringung von Flüchtlingen und steht nun seit geraumer Zeit erneut leer. Ein idealer Ort also für die Studierenden, sich in die Situation vor Ort einzufühlen.

Mit dem Schaffen bedarfsgerechter Immobilien für altersgerechtes Wohnen, Einzelhandel, Beherbergung und Dienstleistungen und einer Revitalisierung des Quartiers will man dem Ziel näher kommen, ein lebendiges Quartier zu gestalten, das attraktiv für seine Bewohner, Gewerbetreibende und Investoren ist und welches positiv auf das gesamte Stadtbild ausstrahlt. Hieran arbeitet das Sanierungsmanagement für das "KlimaQuartier" im Auftrag der Stadt Horn-Bad Meinberg bereits seit Dezember 2016. Mit dem Arbeitsschwerpunkt auf der energetischen Quartierssanierung konnten dabei bisher bereits CO2-Einsparungen in Höhe von 248 Tonnen, sowie ein erhebliches Investitionsvolumen von rund 5,5 Millionen Euro im Quartier erreicht werden. Neben der allgemeinen Beratung zu allen Themen rund um die energetische Gebäudesanierung, der Motivation und der Unterstützung von Gebäudeeigentümern im Quartier, kann durch die Kooperation mit Prof. Michel Melenhorst (TH OWL) nun auch die Behebung der Leerstandsgebäude noch stärker in den Fokus genommen werden.

Die Summerschool setzte sich aus 6 Gruppen, 42 Studierenden und 7 Dozenten(innen) aus insgesamt 12 Ländern zusammen. Die Antworten, die in dieser Woche entstanden, legten ihren Schwerpunkt auf eine strukturelle Verbesserung der Attraktivität Bad Meinberg als Voraussetzung, um überhaupt über eine Neunutzung der ehemaligen Hotels nachzudenken, so Organisator Prof. Melenhorst. Grundlage für den Kurort war zunächst das Wasser. Deshalb sei es wichtig, den Fluss im Dorf stärker sichtbar zu machen. Weitere Ideen: Verbindungen räumlich, strategisch und persönlich anzugehen mit Yoga Vidya, dem größten Yoga-Zentrum Europas; das Wissen der Bürger stärker zu nutzen, um neue Ideen für Bad Meinberg zu entwickeln und den Mut zu haben, die Leerstände als Leerstand zu akzeptieren; die Potenziale der möglicherweise frei werdenden Grundstücke als öffentlichen Raum zu untersuchen.

Im Wintersemester 2019/20 werden Prof. Melenhorst und die Wissenschaftliche Mitarbeiterin Janine Tüchsen gemeinsam mit circa 70 Bachelorstudierenden aus dem 3. Semester Architektur das Thema weiterverfolgen. Geplant sind zudem zwei Bachelorthesen im Studiengang Stadtplanung, die sich mit Hotels und der touristischen Infrastruktur, Gesundheit und Wellness Bad Meinbergs auseinandersetzen werden.

Teilnehmende Hochschulen: Aarhus School of Architecture (Dänemark), ArtEZ Intitute of the Arts Zwolle (Niederlande), Tecnicó Lisboa (Portugal), Karachi University, Department of Visual Arts (Pakistan), TH OWL, Detmold School of Architecture and Interior Architecture (Deutschland)

Sponsoren der Summerschool: Stadt Horn Bad Meinberg, GesundTourismus Bad Meinberg, KlimaQuartier am Südhang Bad Meinberg, Kronospan GmbH Steinheim, Xtraplan Architekten Detmold, AGA Detmold, Forstabteilung des Landesverbands Lippe, Bad Meinberger Wasser, Yoga Vidya, RMB Reuse of Modernist Buildings