Inhalt

Archiv

Detmold, 16. September 2015 12:00 Alter: 4 Jahr/e

"Zukunftsstadt 2050": Symposium und Masterworkshop

Globalisierung, Bevölkerungswachstum und Urbanisierung, aber auch der Klimawandel bringen weltweit komplexe Herausforderungen mit sich. Mit welchen Konzepten begegnen wir diesen Megatrends sowie den damit einhergehenden sozialen und räumlichen Ungleichheiten? Was sind die Konsequenzen daraus für Städtebau, Architektur und Innenausbau? Diesen Fragen widmet sich eine Konferenz, die am 24./25. September 2015 in Bielefeld stattfindet. Veranstaltet wird sie von der Hochschule Ostwestfalen-Lippe und dem Unternehmen Schüco International KG als Partner des "Wissenschaftsjahres 2015 - Zukunftsstadt". Das "Wissenschaftsjahr 2015 - Zukunftsstadt" ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Dem Symposium voraus geht ein Workshop für die neuen Masterstudierenden der Fächer Architektur, Innenarchitektur und Stadtplanung (1. Sem. MA) vom 21.-23. September 2015 an der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur (Hochschule OWL), deren Ergebnisse am ersten Tag des Symposiums vorgestellt werden. Unter dem Thema "Zukunftsstadt 2050" untersuchen die Studierenden in interdisziplinären Teams exemplarisch die Metropolen Mumbai/Indien, Lagos/Nigeria, Bogota/Kolumbien, Berlin sowie die Regiopole Ostwestfalen-Lippe. Anhand des Themas Bildung und konkreter Schulbeispiele werden die künftigen globalen und gesellschaftlichen Herausforderungen, Chancen und Folgen analysiert. Der Masterworkshop ist verpflichtend für die Erstsemester der MA-Studiengänge der Detmolder Schule. Bei Interesse können auch Masterstudierende höherer Semester daran teilnehmen, hier ist die Zahl jedoch begrenzt (bitte ebenfalls registrieren, siehe unten).

Am zweiten Tag des Symposiums richten Referenten aus Hochschule und Wirtschaft im Themenblock "Mensch, Raum und Technik 2030" den Fokus auf den gebauten Raum. Dabei versetzen sie die Zuhörer in die Welt der Ingenieure, Architekten, Innenarchitekten und Arbeitswissenschaftler. Im zweiten Themenblock präsentieren sie neueste Informationen aus der Forschung zu innovativen Bauprodukten und Bauprozessen. Die Konferenz endet mit einem Ausblick auf die "Fassaden im städtischen Umfeld der Zukunft".

Das "Wissenschaftsjahr 2015 - Zukunftsstadt" zeigt laut Mitteilung des Ministeriums, wie Forschung heute schon dazu beiträgt, Städte nachhaltig lebenswert zu gestalten. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler lösen gemeinsam mit Kommunen, Wirtschaft, Bürgerinnen und Bürgern konkret und vor Ort die großen gesellschaftlichen Herausforderungen: Es geht um sichere Energie, um klimaangepasstes Bauen, um Wohnen, Arbeiten, Freizeit, Kultur, Bildung, Mobilität und vieles mehr.

Ort des Symposiums: Schüco Technologiezentrum, Karolinenstraße 1-15, 33609 Bielefeld

Anmeldung zum Symposium bis 4.9.2015

Programm 

Master-Workshop Flyer/Registrierung