Inhalt

Nachrichtendetails

Detmold, 29. August 2019 14:11 Alter: 20 Tage

"Deine Region, deine Talente - Bildungschancen in ländlichen Räumen"

Wer auf dem Land aufwächst, hat viele Vorteile, aber meistens einen weiten Weg zur Schule. Wenn es schlecht läuft, fährt der Bus zu selten oder hält an jeder Ecke. Der Weg zur weiterführenden Schule, Hochschule oder zu beruflichen Weiterbildungsangeboten ist oft noch weiter. Hat dies einen Einfluss auf Bildungsentscheidungen von jungen Menschen? Mit dieser Fragestellung setzt sich am 11. und 12. September 2019 die Tagung "Deine Region, deine Talente - Bildungschancen in ländlichen Räumen" auf dem Kreativ Campus Detmold auseinander. Talentscouting OWL und das NRW-Talentzentrum laden Interessierte ein, sich auszutauschen und zu vernetzen. Die Teilnahme ist kostenlos.

"Viele Teile von Ostwestfalen-Lippe liegen eher ländlich. Auch weiterführende Schulen oder Hochschulen sind häufig weit entfernt. Vielen jungen Menschen kennen deshalb nicht all ihre Karrieremöglichkeiten. Wir versuchen genau da anzusetzen und die Lücke bei der Beratung beim Übergang zwischen Schule und Hochschule oder Ausbildung zu schließen", erklärt Lisa Mellies, Projektkoordinatorin von Talentscouting OWL. Talentscouts begleiten junge Menschen dabei, ihre beruflichen Interessen, Potenziale, Träume und Ziele zu entdecken und weiterzuentwickeln. Gemeinsam werden die Interessen, Fragen und Wünsche für die Zeit nach der Schule in den Blick genommen und die nächsten Schritte in Richtung Studium oder Ausbildung geplant. Auch bei der Suche nach dem richtigen Studiengang und im Studium selbst stehen die Talentscouts mit Rat und Tat zur Seite.

Die Tagung beleuchtet, wie die Entscheidung für einen Bildungsweg und die Strukturen in ländlichen Räume zusammenhängen, welche Bildungschancen es in der Region Ostwestfalen-Lippe gibt und wie Wohnort und Bildungsstatus zusammenhängen. Denn neben familiären und finanziellen Hintergründen, kann auch die Region, in der man aufwächst, Einfluss auf den Bildungsweg haben. In Vorträgen geht es unter anderem darum, wie man ländliche Räume definiert, welche Teilhabebedingungen und Zukunftsperspektiven Jugendliche in diesen Räumen haben und wie die Berufsorientierung besser gestaltet werden könnte. In Workshops lernen die Teilnehmenden unter anderem Instrumente der Talentförderung kennen oder können sich mit soziologischen Fragestellungen wie dem Einfluss von Gender und Habitus beschäftigen. Die Tagung bringt dafür Vertreterinnen und Vertreter aus Schulen, Hochschulen, Bildungseinrichtungen, Politik und Wirtschaft mit der Talentförderung in NRW zusammen.

Zum Abschluss und Impuls wird Ulrich Schnabel, Wissenschaftsredakteur für die Wochenzeitschrift 'DIE ZEIT' aus seinem neuen Buch "Zuversicht" vortragen. Anhand neuer Forschungsergebnisse aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen zeigt er auf, was jene Hoffnung erzeugt, die uns positive Perspektiven entwickeln lässt. Im Anschluss will er mit dem Publikum darüber ins Gespräch kommen, warum die innere Haltung so wichtig ist, unsere Träume zu verwirklichen.

Tagungs-Programm

Zur Anmeldemaske folgen Sie bitte diesem Link.

Campus OWL In OWL wird das Talentscouting unter dem Dach des Hochschulverbundes Campus OWL e. V. von den Universitäten Paderborn und Bielefeld, der Fachhochschule Bielefeld sowie der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe durchgeführt. Gemeinsames Ziel der Projektpartner ist es, Schülerinnen und Schüler ab der elften Klasse kontinuierlich bei der Studien- oder Berufsorientierung zu begleiten und so dafür zu sorgen, dass Bildungschancen keine Frage der Herkunft sind.