Inhalt

Einrichtungen und Leistungen

 

Wie wir wahrnehmen, ist wichtig für unser Befinden und
für die Entwicklung und Nutzung unserer Fähigkeiten.

Mit dem Labor zur Beobachtung, Analyse und Bewertung
der menschlichen Wahrnehmung im räumlichen und medialen
Kontext wird angestrebt, empirisch ermittelte Erkenntnisse in
Verbindung mit konkreten Erfahrungen aus der Planungspraxis
zu einem anwendungsorientierten Instrumentarium für
Gestaltung und Planung zu entwickeln.

Mit dem perceptionLab werden sowohl Ziele in Forschung
und Lehre gesetzt, als auch als externe Dienstleistungen erbracht:

 


Forschungsinstrument

Das perceptionLab untersucht und bewertet in interdisziplinären Teams
unterschiedlichste Aufgabenstellungen, in denen Objekte, Räume und
mediale Umgebungen in einem Systemzusammenhang gestellt werden.


Lehrinstrument

Das perceptionLab wird in alle Phasen des Studiums einbezogen.
Die Untersuchungen lassen die Beziehungen vom Menschen zum Objekt,
zum Raum und zum medialen Umfeld lesbar werden.


Innovative Forschungsmethoden

Innovative Forschung benötigt auch innovative Methoden. So wird z.B. über
das Space Perception Monitoring System (bestehend aus EyeTracking, Biofeedback
und Videoanalyse) die Raumwahrnehmung des Menschen analysiert und visualisiert.


Virtuelle Räume

Wir bieten den Aufbau virtueller Raumszenarien zur Untersuchung ihrer
Wirkungsweise, sowie Untersuchung und Gegenüberstellung der Eigenschaften
von realen und virtuellen Räumen.


Raum und Objektanalyse

Durchführung von Usability Testing und Studien, Anwendungstests und Gutachten,
sowie die Entwicklung von Anforderungsanalysen an Materialien, Produkte,
Räume und mediale Umgebungen.


Kooperation mit der Wirtschaft

Durch die Untersuchungen im pLab lassen sich Produkt-, Raum- und Umfeldoptimierungen erzielen,
die als externe Dienstleistung angeboten werden können: beispielsweise in der Bau-, Möbel-, Zuliefer-
und Maschinenbauindustrie, aber auch im Gesundheitswesen und in der Tourismusindustrie.


Netzwerk

Das perceptionLab arbeitet interdisziplinär und bündelt und nutzt das Wissen aus den unterschiedlichen Fachgebieten. Umgekehrt nutzen verschiedene Bereiche der Hochschule das Labor und profitieren von der Einrichtung. Für Testreihen, Simulationen und Untersuchungen können die Einrichtungen auch Externen zur Verfügung gestellt werden.


Jährliches Symposium

Unter dem Titel „Mensch, Raum und …“ widmen sich externe Fachleute aus unterschiedlichen Disziplinen
dem jeweiligen Schwerpunktthema des Jahres. Diese Themen werden im Rahmen der Vorträge und Diskussionen
speziell unter dem Gesichtspunkt der Wahrnehmung beleuchtet.