Inhalt

Modellbau I

Die Werkstatteinführungen in die Modellbauwerkstatt beginnen Ende Oktober!

Bitte dann in die ausgehängten Listen vor der Werkstatt (R2.136)eintragen.

Eine Werkstatteinführung, die schriftlich dokumentiert wird, ist Voraussetzung und somit Bedingung für das  Arbeiten in der ModellbauWerkstatt. Versicherungsschutz!!! 

Termine (min.5 Studierende) nach Absprache mit Ingmar Rohlf oder Johannes Bücker

Öffnungszeiten der Modellbauwerkstatt im Semester

Montag         12.45 - 17.00 Uhr

Dienstag         9.00 - 17.00 Uhr

Mittwoch         9.00 - 17.00 Uhr

Donnerstag     9.00 - 17.00 Uhr

Freitag           nach Rücksprache

 

 

Die Modellbau-Werkstätten bieten den Studierenden die Möglichkeit ihre Entwürfe selber zu bauen. Dabei werden sie von den Werkstatt-Teams beratend und handwerklich unterstützt.

In der Modellbau-Werkstatt I werden überwiegend Holz und Holzwerkstoffe, Kunststoffe und in Kleinstmengen auch Leichtmetall wie Aluminium verarbeitet. Nach einer Werkstatteinführung kann hier der Entwurfsprozess durch die räumliche Darstellung und das experimentelle Bearbeiten in Form von unterschiedlichsten Modellbautypen (Arbeits-, Struktur, Massen-, Funktions- bis zum Präsentationsmodell) erprobt und geschult werden.

WPF Modellbau aus dem Sommersemester 2019

Thomas Eikenkötter: Sessel_Hommage à Le Corbusier
Lisa Puschmann: Stuhl 98°_ Hommage à Max Bill
Pia-Antonie Dupke: Hocker_Hommage à Frank Gehry
Lea Dignat: Barhocker_Hommage à GG Designart
Anouk Strassberger: Hocker/Beistelltisch_Hommage à Piet Mondrian

Thema

Hommage an eine Design Ikone

Aufgabe

Umsetzung = Bau und Überprüfung, Ausarbeitung von Details des zuvor in Skizzen und kleinen Modellen entwickelten Entwurfs

 

Leitung Prof.`in Verena Wriedt

mit Ingmar Rohlf, Johannes Bücker, Jonas Schön, Pieter Junge