Baustoffe und Massivbau

Labor für Baustoffe und Massivbau

Im Labor für Baustoffe und Massivbau können festigkeits- und verformungsorientierte Baustoffprüfungen im Rahmen von Bauwerksuntersuchungen und -sanierungen durchgeführt werden. Hier findet auch die konzeptionelle und analytische Vorbereitung der Prüfung von Massivbauteilen statt, deren Trag- und Verformungsverhalten im Labor für Konstruktiven Ingenieurbau experimentell untersucht werden können. Das Labor verfügt unter anderem über zwei Universalprüfmaschinen (600 kN + 100 kN), zwei Druckprüfmaschinen (3000 kN) sowie über ein vollklimatisiertes Bindemittellabor mit Probenlager.

Das Labor versteht sich als kompetenter Ansprechpartner bei der Bewertung von Bauschäden.

Verfahren

Last max.

Anwendung und Beschreibung

 

Ballwurfsicherheit

bis 90 km/h

Wand- und Deckenverkleidungen

Bauteiluntersuchung

 

Probennahme aus Beton-, Mauerwerks- und Stahlbauteilen

Biegezugprüfung

200 kN

Beton, Estrich, Naturstein, Holz

Druckprüfung

3000 kN

Beton, Mörtel, Mauer-, Natursteine, Holz

Frost/Tau-Wechsel

 

Beton, Mauer-, Naturstein, Gesteinskörnung

Haftzugfestigkeit

12 kN

Betoninstandsetzungssysteme, Fliesenklebersysteme

Korngrößenanalyse durch Siebung

 

Gesteinskörnung

Probenvorbereitung

 

Sägen, Planschleifen, Abgleichen, Dokumentation

Spaltzugprüfung

3000 kN

Beton, Pflastersteine, Bohrkerne

Statischer Elastizitätsmodul

 

 

Beton, Mörtel, Metalle

Wassereindringtiefe

 

 

Beton, Mörtel

Zugprüfung

 

600 kN

Stahl, Metalle, Schweißnähte, Holz

 

Ansprechpartner