Gute Nachrichten: Regelstudienzeit und BAföG-Bezug verlängert

Die Regelstudienzeit wird in NRW aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie um ein weiteres Semester verlängert. Damit ist auch ein längerer BAföG-Bezug möglich.

Die Regelstudienzeit ist in NRW um ein Semester verlängert worden. Das hat das Ministerium für Kultur und Wissenschaft in NRW mitgeteilt. Eine ähnliche Regelung gab es bereits für das vorangegangene Semester. Damit ist ein längerer BAföG-Bezug möglich, weil beide Semester nicht auf die Studienzeit angerechnet werden.

„Die Corona-Pandemie stellt alle vor große Herausforderungen, den Hochschulen und Studierenden verlangt sie viel Flexibilität und Anpassungsbereitschaft ab. Das Ziel der Landesregierung ist, dass den Studierenden unter Corona-Bedingungen möglichst keine Nachteile entstehen. Aufgrund des nach wie vor dynamischen Infektionsgeschehens haben wir zur Planungssicherheit daher bereits jetzt entschieden, die Geltungsdauer der neuen Corona-Epidemie-Hochschulverordnung auch auf das Sommersemester 2021 auszuweiten“, sagt Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen.

Die Regelung gilt für alle Studierenden, die im Sommersemester 2020 oder im Wintersemester 2020/2021 in einen Hochschulstudiengang eingeschrieben sind.