Modellbau I

aktuelles

Die Öffnungszeiten der ModellBauwerkstatt sind auch im November stark eingeschränkt.

 

Die Erhöhung der Präsenz- also Anwesenheitszeiten in der Werkstatt kann nur über extra angemeldete und beantragte Projekte in Absprache mit Ingmar Rohlf und Tim Brauns erreicht werden, die dann über das Dekanat zur Genehmigung zum Präsidium  geschickt werden.

 

Die Studierenden können sich natürlich per mail oder Telefon direkt mit Fragen zu Materialien und Konstruktionen bei Ingmar Rohlf und Johannes Bücker melden. Bitte Angebot nutzen!!!

 

Eine Werkstatteinführung, die schriftlich dokumentiert wird, ist Voraussetzung und somit Bedingung für das  Arbeiten in der ModellbauWerkstatt. Versicherungsschutz!!! 

Termine (min.5 Studierende) nach Absprache mit Ingmar Rohlf oder Johannes Bücker

Öffnungszeiten der Modellbauwerkstatt in den Semesterferien:

Montag         12.45 - 16.00 Uhr

Dienstag         9.00 - 16.00 Uhr

Mittwoch         9.00 - 16.00 Uhr

Donnerstag     9.00 - 16.00 Uhr

Freitag           nach Rücksprache

 

Die Modellbau-Werkstätten bieten den Studierenden die Möglichkeit ihre Entwürfe selber zu bauen. Dabei werden sie von den Werkstatt-Teams beratend und handwerklich unterstützt.

In der Modellbau-Werkstatt I werden überwiegend Holz und Holzwerkstoffe, Kunststoffe und in Kleinstmengen auch Leichtmetall wie Aluminium verarbeitet. Nach einer Werkstatteinführung kann hier der Entwurfsprozess durch die räumliche Darstellung und das experimentelle Bearbeiten in Form von unterschiedlichsten Modellbautypen (Arbeits-, Struktur, Massen-, Funktions- bis zum Präsentationsmodell) erprobt und geschult werden.