Technsiche Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

Teaser (Rechte Spalte)



Rechtliche Grundlagen

Allgemeine Nutzungsbedingungen (ANB) (Anlage1)

Wir wollen, dass allen Nutzerinnen und Nutzern ein angenehmes, sauberes und sicheres Arbeiten möglich ist und der Werkstattbereich in gutem Zustand erhalten bleibt. Aus diesem Grund bitten wir Sie, folgende allgemeine Nutzungsbedingungen des FabLab|OWL zu beachten.

1. Geltungsbereich

Die allgemeinen Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung aller Räumlichkeiten des FabLab|OWL, sowie für die Nutzung des Werkstattinventars, vor allem der Maschinen, Geräte, Werkzeuge und Arbeitsplätze.

2. Nutzungsberechtigung

Für die Nutzung des FabLab|OWL, ist der Abschluss einer Nutzungsvereinbarung erforderlich. Die Nutzerinnen und Nutzer verpflichten sich zur Einhaltung folgender Regeln:

a) die allgemeine Nutzungsbedingungen (ANB)
b) der Werkstattregeln
c) evtl. notwendige Einzelvereinbarungen

sowie der Beachtung der Hinweise zum Arbeitsschutz und Datenschutz. 

Für die Nutzung des FabLabs ist ein privater Haftpflichtversicherungsschutz zwingend notwendig!

Eine Übertragung der Nutzungsberechtigung an eine andere Person ist ausgeschlossen.
Der Abschluss der Nutzungsvereinbarung ist jederzeit möglich und muss schriftlich über das dafür vorgesehene Formular erfolgen.
Über den Abschluss der Nutzungsvereinbarung entscheiden die Verantwortlichen des FabLab|OWL.


3. Nutzungsvoraussetzungen

a) Die Nutzung des FabLab|OWL ist erst nach Abschluss der Nutzungsvereinbarung möglich.

b) Vor der Nutzung einer Maschine oder eines Gerätes muss eine Einweisung durch eine/n beauftragte/n, sachkundige/n Mitarbeiter/in des FabLab|OWL erfolgen und dies schriftlich dokumentiert werden. Eine Nutzung ohne vorherige Einweisung ist strengstens untersagt. Bei Unklarheiten während der Nutzung richten Sie sich bitte sofort an eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter des FabLab|OWL.

c) Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter des FabLab|OWL ist dazu berechtigt, den Nutzerinnen und Nutzern des FabLabs Anweisungen zu erteilen, sofern dies notwendig ist, um den geordneten Betrieb, die Ordnung und die Sicherheit aufrechtzuerhalten oder die Einhaltung der Werkstattregeln sicherzustellen. Diesen Anweisungen ist unbedingt Folge zu leisten. Werden diese Anweisungen mutwillig missachtet, kann dem jeweiligen Nutzerin oder dem jeweiligen Nutzer ein befristetes oder dauerhaftes Hausverbot erteilt werden. Wird ein dauerhaftes Hausverbot verhängt, ist die Nutzungsvereinbarung automatisch hinfällig.

d) Zu den offiziellen Öffnungszeiten steht das FabLab|OWL zur Verfügung. Kurzfristige Änderungen der Öffnungszeiten sind möglich. Im Falle einer geschlossenen Veranstaltung in den Räumlichkeiten des FabLab|OWL haben die Nutzerinnen und Nutzer keinen Anspruch auf Zutritt.

4. Verfügbarkeit und Funktionsfähigkeit

a) Das Werkstattinventar wird den Nutzerinnen und Nutzern in funktionsfähigem Zustand durch das FabLab|OWL zur Verfügung gestellt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Verfügbarkeit bzw. jederzeitige Nutzung des Werkstattinventars. Aus technischen oder anderen Gründen (wie z.B. unvorhersehbare technische Defekte, Wartungs- oder Sicherheitsvorkehrungen, Stromausfälle und ähnliches) kann es vorkommen, dass Bereiche des FabLab|OWL oder aber auch das ganze FabLab|OWL vorübergehend nicht zur Verfügung stehen. Hieraus leiten sich keine Ansprüche auf Rückerstattung eventuell entstandener Kosten der Nutzerinnen und Nutzer ab.

b) Wenn eine Nutzerin oder ein Nutzer bemerkt, dass eine Maschine, ein Gerät, ein Werkzeug oder ein anderer Gegenstand des Werkstattbereichs beschädigt oder defekt oder nicht mehr vollkommen funktionstüchtig ist, ist dies unverzüglich einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter des FabLab|OWL zu melden.

5. Gerätenutzung

a) Alle Nutzerinnen und Nutzer sind dazu verpflichtet, sich für den sicheren und sachgemäßen Umgang mit den Maschinen, Geräten und Werkzeugen von dafür beauftragten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des FabLab|OWL einweisen zu lassen. (s. 3. b))

b) Alle Nutzerinnen und Nutzer sind dazu verpflichtet, die Sicherheits- und Bedienungshinweise und die Hinweise an den Maschinen einzuhalten. 

c) Die Arbeitsplätze und alle verwendeten Maschinen, Geräte und Werkzeuge müssen im selben oder besseren Zustand als bei Nutzungsbeginn hinterlassen werden.

d) Bei der Nutzung der Maschinen, Geräte und Werkzeuge gilt das „First-Come-First-Served“-Prinzip. Das bedeutet, dass die erste Person, die ein freies Gerät in Betrieb nimmt, dies nutzen darf. Ist das Gerät belegt oder warten mehrere Nutzerinnen und Nutzer auf dasselbe Gerät, sollte eine Absprache untereinander stattfinden, um die Wartezeiten zu verkürzen.

6. Verhalten der Mitglieder

a) Alle Räume und das komplette Werkstattinventar des FabLab|OWL sind durch die Nutzerinnen und Nutzer sorgsam und schonend zu behandeln. Jede Nutzung, für die das entsprechende Gerät nicht bestimmt ist, ist untersagt. Jede mutwillige Beschädigung des Werkstattinventars wird der jeweiligen Nutzerin oder dem jeweiligen Nutzer in Rechnung gestellt. Die Kosten des normalen Verschleißes bei bestimmungsgemäßem Gebrauch werden vom FabLab|OWL getragen.

b) Alle Nutzerinnen und Nutzer haben sich so zu verhalten, dass der Betrieb des FabLab|OWL und der Hochschule Ostwestfalen-Lippe nicht beeinträchtigt wird. Andere Personen dürfen weder gefährdet, noch belästigt werden.

c) In den Räumen des FabLab|OWL und der Hochschule Ostwestfalen-Lippe besteht ein absolutes Rauchverbot. Außerdem dürfen keine alkoholischen Getränke oder Rauschmittel / Drogen konsumiert werden.

d) Bei der Nutzung des Werkstattinventars sind sämtliche schriftliche und mündliche Vorgaben der FabLab Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu beachten. Dies gilt auch für schriftliche Gebrauchsanweisungen, Bedienhinweise, Sicherheitshinweise und die Werkstattregeln.

e) Alle Nutzerinnen und Nutzer verpflichten sich dazu, die Arbeitsplätze, Maschinen, Geräte und Werkzeuge sauber zu halten. Zu Beginn der Nutzung müssen erkennbare Mängel, Schäden oder Verunreinigungen gemeldet werden, um zu belegen, dass die jeweilige Nutzerin oder der jeweilige Nutzer für die Verunreinigung oder Beschädigung nicht verantwortlich ist und somit der Beseitigungspflicht zu entgehen.

7. Haftungsregelungen

Eine Haftung für persönliche Gegenstände wird nur im Fall einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung seitens der FabLab|OWL - Verantwortlichen oder seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernommen.

Das FabLab|OWL haftet bei vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden sowie für fahrlässig verursachte Schäden an Leben, Körper und Gesundheit.

Das FabLab|OWL haftet nicht für Schäden, die den Nutzerinnen und Nutzern oder Dritten durch unsachgemäße oder mutwillige Handlungen Dritter (z.B. durch Hacker oder Viren) entstehen oder durch Verlust von Daten oder durch Bekanntwerden geheimer Daten.

Das FabLab|OWL haftet nicht für bei der Nutzung beschädigtes Verbrauchsmaterial, es sei denn, die Schäden sind durch grob fahrlässiges oder vorsätzliches Handeln der FabLab|OWL - Verantwortlichen oder ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entstanden.

Die einzelnen Nutzerinnen und Nutzer sind eigenverantwortlich in ihrem Handeln und hafteten für alle durch ihr Verschulden verursachten Schäden selbst. Sie müssen den Versicherungsschutz über ihre eigene Privat- Haftpflichtversicherung regeln.

Darum nochmals: Keine Nutzung und keine Teilnahme an FabLab|OWL - Veranstaltungen ohne Privat-Haftpflichtversicherung!

8. Kündigung

Die Kündigung der Nutzungsvereinbarung ist jederzeit ohne Einhaltung einer Frist möglich. Bereits begonnene Arbeiten können trotz Kündigung fertiggestellt werden, soweit dies für die FabLab|OWL Verantwortlichen und/oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht unzumutbar ist.

9. Datenschutz

Die persönlichen Daten der Nutzerinnen und Nutzer werden zur Verwaltung des FabLab|OWL gespeichert. Näheres hierzu in den Hinweisen zum Datenschutz.

10. Schlussbestimmungen

Druck- und Satzfehler sowie Irrtümer vorbehalten. Falls einzelne Teile dieser allgemeinen Nutzungsbedingungen unwirksam sind oder  werden, so bleiben die anderen Teile trotzdem wirksam.

Anstelle der unwirksamen Teile gelten dann die gesetzlichen Vorschriften. Es gilt das deutsche Recht.

Lemgo, den 19.04.2018

Leitung FabLab|OWL


Allgemeine Nutzungsbedingungen (ANB) (Anlage1) zum Download