Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Servicenavigation

FB7-News

11. April 2019 08:18

DiMan Vortragsreihe erfolgreich gestartet

Prof. Dr.-Ing. Eva Scheidler eröffnet die DiMan Vortragsreihe

Prof. Dr.-Ing. Franz-Josef Villmer und Raphael Hoffman stellen Möglichkeiten zur Bauteiloptimierung vor

Veranstalter und Referenten der DiMan Vortragsreihe: Raphael Hoffmann, Matthias Knoke, Eva Scheideler, Johannes Lohn und Franz-Josef Villmer (v.l.)

Montagnachmittag startete die Vortragsreihe zum Thema „Direkte Digitale Fertigung im Kontext Industrie 4.0“ des Forschungsschwerpunkts DiMan. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen hörten drei Vorträge zum Thema „Neue Ansätze in der Produktentwicklung“ und beteiligten sich rege an den anschließenden Diskussionsrunden.

Den Anfang machten Professor Franz-Josef Villmer und Raphael Hoffmann von der H&H Gesellschaft für Engineering und Prototypenbau mbH mit einer interessanten Einführung zum Thema „Symbiose aus Topologieoptimierung und Additiver Fertigung“. Sie zeigten den aktuellen Stand der Dinge im Themenfeld der Additiven Fertigung auf und gaben einen spannenden Ausblick in die „topologieoptimierte“ Zukunft der industriellen Fertigung. Den zweiten Vortrag hielt Johannes Lohn von der PROTIQ GmbH, einer Ausgründung der Phoenix Contact GmbH & Co. KG. Er beschäftigte sich in seinem Gastvortrag mit dem Thema „Individuelle Produkte durch Additive Fertigung“. Dabei wurde der Fokus insbesondere auf die Möglichkeiten zur Konfiguration und Herstellung individueller Produkte mittels additiver Fertigung gelegt. Den letzten Vortrag hielt Matthias Knoke von der Miele & Cie. KG. Herr Knoke sprach zum Thema der „Virtuellen Produktentwicklung bei Miele“. Dieser Beitrag lieferte einen spannenden Einblick in die Möglichkeiten, die sich aus der Gestaltung durchgängiger Datenmodelle für die Produktion der Zukunft ergeben. Im Anschluss an die Veranstaltung kamen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen gern mit den Referenten ins Gespräch.

Insgesamt war die Auftaktveranstaltung zur DiMan-Vortragsreihe ein voller Erfolg. Etwa 40 Gäste aus Hochschule und Wirtschaft nutzten die Gelegenheit, sich über topaktuelle Entwicklungen zu informieren. Weitere Termine folgen am 29. April und 27. Mai jeweils von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr im Seminarraum der SmartFactory. Die entsprechenden Themenbereiche umfassen dann die „Digitale Transformation“ und das Themenfeld „Logistik & Montage“.