Dissertation erfolgreich verteidigt

Ali Chitsazan hat seine Dissertation zum Thema „Heat and Mass Transfer from Jet Impingement Flow for Drying Machines“ am Institut für Mehrphasenströmung der Leibniz Universität Hannover unter der Leitung von Professorin Birgit Glasmacher erfolgreich verteidigt. Die Dissertation entstand während seiner Arbeit am Institut für Energieforschung (iFE) der TH OWL im Labor für Fluiddynamik und Strömungsmaschinen bei Professor Georg Klepp.

Während seiner Zeit an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe war Ali Chitsazan an der Bearbeitung von Forschungsprojekten gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie beteiligt. Er war Mitglied im Graduiertenzentrum der Hochschule, welches seine Arbeit durch ein Abschlussstipendium gefördert hat.

Die Arbeit beschreibt die Strömung und die Transportvorgänge bei Prallstrahlströmungen. Trotz der einfachen Anordnung ergeben sich durch die hohen Geschwindigkeitsgradienten und die Umlenkung interessante und komplexe strömungstechnische Phänomene. Die Übergangskoeffizienten, die von technischem Interesse sind, sind nicht einfach vorherzusagen: Für komplexe und bewegte Geometrien, Düsenfelder sowie zahlreiche Parameterbereiche, wie sie in technischen Anwendungen auftreten, gibt es nur wenig Daten. Herrn Chitsazan ist es gelungen, durch den gewählten Ansatz basierend auf numerischen Simulationsrechnungen sowie durch seine systematische Herangehensweise Werte der Transportkoeffizienten an der Oberfläche für einen möglichst weiten Parameterbereich zu generieren und wichtige physikalische Zusammenhänge aufzuzeigen.