Aus Großmutters Topf: Gemeinsam essen macht mehr Spaß

Leckeres Essen und gute Gespräche: Die Innenarchitektur-Studentin Tosca Albrecht von der Technischen Hochschule OWL hat das soziale Projekt „Aus Großmutters Topf“ gestartet. Damit möchte sie Seniorinnen und Senioren mit jungen Menschen an einen Tisch bringen. Anmelden können sich Interessierte ab sofort online oder telefonisch möglich.

Die Idee ist schnell erklärt: „Seniorinnen und Senioren melden sich zum Kochen und jüngere Menschen melden sich zum Essen. Wenn sich beide Seiten sympathisch sind, treffen sie sich am Küchentisch“, sagt Studentin Tosca Albrecht. „Aus Großmutters Topf“ ist ein soziales Start-up-Projekt und möchte ein generationsübergreifendes Netzwerk aufbauen. Die Idee dazu kam der heute 23-jährigen 2016 in ihrem Auslandssemester in Südkorea: „Ich war begeistert von der Hilfsbereitschaft in dem Land und wollte nach meiner Rückkehr nach Deutschland etwas Gemeinnütziges tun. Ich möchte, dass die Omas und Opas dieser Welt wieder mehr wertgeschätzt werden und ein Teil unserer Gesellschaft werden.“

Nach der Rückkehr hat die Idee von Tosca Albrecht dank der Betreuung durch den Knowledgecube der TH OWL nach und nach Gestalt angenommen. „Zu Beginn habe ich viel recherchiert, viele rechtliche und konzeptionelle Fragen mussten geklärt werden“, erzählt die Gründerin. Im April 2019 konnte sie durch die Bestärkung und Unterstützung im Gründerlabor der TH OWL sogar das Gründerstipendium. NRW gewinnen, das es ihr ermöglicht, sich voll auf ihr Projekt zu konzentrieren. Gründerinnen und Gründer können dabei bis zu ein Jahr mit monatlich 1.000 Euro gefördert werden. Durch das Projekt „Großmutters Topf“ soll ein soziales Unternehmen entstehen, das eine WIN-WIN-WIN Situation erzeugt, also Mehrwert für alle Parteien bietet: Seniorinnen und Senioren, Konsumentinnen und Konsumenten sowie langfristig auch für Unternehmen. Für die Zukunft plant die Studentin nämlich einen Mittagstisch für Unternehmen: „Ich habe den Traum, durch das Projekt irgendwann eine Art Kantine für Unternehmen zu schaffen. Viele Menschen haben keine Zeit, sich neben der Arbeit ehrenamtlich zu engagieren, aber essen müssen alle. Also warum nicht das Mittagessen der Beschäftigten nutzen, um verschiedene Generationen ganz nebenbei an einem Tisch zusammenzubringen?“, erzählt Tosca Albrecht.

Aber was ist ein soziales Unternehmen und inwiefern unterscheidet es sich von einem normalen Unternehmen? „In einem sozialen Unternehmen geht es nicht um Gewinnmaximierung, sondern darum, gesellschaftliche Probleme zu verkleinern. Es ist eine Kombination aus sozialem Mehrwert und unternehmerischem Denken“, erklärt Tosca Albrecht. „Ich möchte nicht nur meine Idee Wirklichkeit werden lassen, sondern auch andere für das soziale Unternehmertum begeistern“, betont Tosca Albrecht.

Das Mitmachen ist  einfach: Seniorinnen und Senioren können sich entweder per Telefon oder online auf www.grossmutterstopf.de anmelden. Wer auf der Suche nach einem Mittagessen ist, kann sich ein passendes Angebot aussuchen, online anmelden und schon kann es losgehen. Zusätzlich gibt es sogenannte „Enkel“, die beim ersten Kontakt helfen. Dieses Angebot habe ich für ältere Menschen geschaffen, die zwar lecker kochen können, aber sich noch nicht so gut im Internet auskennen“, sagt Tosca Albrecht. Aktuell ist sie dabei, die Online-Plattform und das Netzwerk aufzubauen. Das Projekt steht noch am Anfang und sie muss entscheiden, in welcher Form sie sich ausgründet und außerdem Unterstützerinnen und Unterstützer finden.

„Ich freue mich, wenn möglichst viele das Projekt unterstützen. Dafür suche ich Omas und Opas mit Spaß am Kochen und mit Interesse an netter Gesellschaft. Außerdem suche ich junge Menschen, die Lust haben sich als ‚Enkel‘ im Projekt ehrenamtlich zu engagieren oder einfach nur zu Mittag zu essen“, so Albrecht. „Bereits jetzt bekomme ich viel Zuspruch für das Projekt und ich finde es großartig, so einen kleinen Beitrag zu einer besseren Welt leisten zu können.“

Wer nun auch Lust bekommen hat, sich am Projekt „Aus Großmutters Topf“ zu beteiligen, findet hier die Kontaktdaten:

Kontakt:

Tosca Albrecht

Telefon: 0178 8770316

E-Mail: info(at)grossmutterstopf.de

Web: www.grossmutterstopf.de

Instagram: www.instagram.com/aus_grossmutters_topf