Zum Inhalt springen

Das Heimatpaket – Geschenke aus Ostwestfalen-Lippe

Aus der gemeinsamen Verbundenheit zu ihrer Heimat Ostwestfalen-Lippe und den dortigen regionalen Produkten, ist jetzt auch ein gemeinsames Unternehmen entstanden: Das Heimatpaket. Die Idee hinter dem Start-up von Jil Schlüter und Claudia Albert: Auf die Qualität heimischer Produkte, deren Herstellung sowie ihre Produzentinnen und Produzenten aufmerksam machen und die Geschichten dahinter erzählen – alles gebündelt in einem Paket.

„Es gibt so viele schöne Schätze in unserer Heimat. Wir müssen sie nur erkunden“, sind sich Jil Schlüter und Claudia Albert einig. Beide sind Gründerinnen aus Leidenschaft und Überzeugung und stark mit ihrer Heimat Ostwestfalen-Lippe verbunden. Diese Verbundenheit spiegelt sich auch in ihrer Idee zu ihrem Start-up wider. In ihrem „Heimatpaket“ stellen die beiden jungen Frauen Produkte regionaler Unternehmen in einem Paket zusammen. Im Mittelpunkt stehen dabei insbesondere die Geschichten hinter den Produkten: Ihre Qualität, die Herstellung und deren Produzentinnen und Produzenten. „In den Heimatpaketen stellen wir unseren Kundinnen und Kunden regionale Produkte bereit, die perfekt zusammenpassen. Dadurch erleichtern wir Ihnen die Suche, die oftmals gar nicht so einfach ist“, erklärt Claudia, die vorwiegend für das Marketing von „Heimatpaket“ zuständig ist. Ihre Co-Gründerin Jil verantwortet den Vertrieb. Alle Produkte sind persönlich von den beiden Gründerinnen getestet worden, sodass qualitativ hochwertige Pakete entstanden sind, die mit gutem Gewissen verschenkt werden können und Freude bereiten.

In ihrer Arbeit sind Jil und Claudia drei Werte besonders wichtig: Regionales, Gemeinschaft und Verantwortung. „Ganz einfach, weil wir viel zu wenig Fokus auf unsere Region legen, in der wir leben. Wir alle bestellen Dinge im Internet. Dabei ist es uns oft egal, woher die Produkte stammen oder wer sie hergestellt hat. Wir glauben, dass uns dies eben nicht egal sein sollte! Unsere Heimatpakete bringen Klarheit in die im Paket enthaltenen Produkte“, so die beiden Gründerinnen. Die Geschichten hinter den regionalen Produkten sollen so transparent wie möglich erzählt werden. Daher liegt jedem Paket ein Flyer bei, der detailliert über die Herstellung und die Produzentinnen und Produzenten der enthaltenen Produkte informiert. Auf ihrer Website www.heimat-paket.de erzählen Händlerprofile die Geschichten hinter den Unternehmen und bieten Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, einzelne Produkte direkt nachzubestellen.

Bevor Jil und Claudia gemeinsam gegründet haben, haben sie bereits in anderen Start-ups Erfahrungen gesammelt. Kennengelernt haben sie sich dann im letzten Jahr im Masterstudiengang Applied Entrepreneurship des Instituts für Wissenschaftsdialog (IWD) an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL). Die Idee zum Heimatpaket stammt ursprünglich aus der Ideation Week OWL 2020 des IWD. Bei der Ideation Week OWL kommen Gründungsinteressierte zusammen und arbeiten in interdisziplinären Teams an realen Herausforderungen des Handwerks. Im Zentrum der Projektwoche stand die Herausforderung, das traditionelle Handwerk zu digitalisieren. Die beiden jungen Frauen befassten sich mit der Frage: „Wie vermittle ich die Qualität meiner Handwerkskunst?“. Die Antwort darauf ist simpel: Den Zugang zu heimischen Produkten erleichtern und den Herstellerinnen und Herstellern eine größere Plattform und Reichweite bieten. So löst man das Problem auf Herstellerseite, den gestiegenen Ansprüchen der Kundinnen und Kunden und dem erhöhten Druck aus der Industrie Stand halten zu können. „Der Trend geht wieder zurück zu regionaler Ernährung und regionalem Einkaufen. Die Menschen wollen mehr Transparenz über die Herkunft und Inhaltsstoffe der Produkte, die sie kaufen und konsumieren. Besonders wichtig ist auch die Unterstützung der Gemeinschaft vor Ort. Gerade in der Krise haben wir festgestellt, dass das Bedürfnis nach Solidarität und gegenseitiger Unterstützung wichtiger denn je ist“, berichtet Jil.

Das Heimatpaket ist nicht nur im privaten Umfeld ein ideales Geschenk. Auch für Unternehmen ist das Heimatpaket ein interessantes Konzept, das sie insbesondere in diesen außergewöhnlichen Zeiten zur Bindung ihrer Mitarbeitenden nutzen und ihnen dadurch etwas zurückgeben können. Nach fast zwei Jahren im Homeoffice und wenig persönlichen Kontakten zu Vorgesetzten und Kolleginnen und Kollegen, sinkt bei vielen Mitarbeitenden die Motivation im Job. Mit dem Heimatpaket können Unternehmen zeigen, wie wichtig ihre Mitarbeitenden für sie sind. Das steigert auch die Zufriedenheit sowie Bindung zum Unternehmen. Das Paket kann direkt zu den Mitarbeitenden nach Hause geliefert werden. Die beiden Jung-Unternehmerinnen Jil und Claudia erarbeiten für die verschiedensten Anlässe passende Konzepte zur Bindung von Mitarbeitenden. „Ob als Weihnachtsgeschenk, für Jubiläen oder zum Onboarding neuer Mitarbeitender – wir setzenden ein passendes Konzept auf, dass online oder offline stattfinden kann. Mit dem Heimatpaket bündeln wir alle Energien der Region OWL und machen sie zu einem Erlebnis“, so die Gründerinnen.

Wer noch auf der Suche nach passenden Weihnachtsgeschenken für Familie, Freunde oder Mitarbeitende ist, kann hier das Heimatpaket bestellen: www.heimat-paket.de