Theoretische und Experimentelle Untersuchung der Geschwindigkeitsverteilung beim Einsatz deckenintegrierter Ventilatoren in Raumklimakonzepten

Oliver Glahn untersucht im Rahmen seiner Promotion die räumliche Geschwindigkeitsverteilung beim Einsatz von Deckenventilatoren, um Grundlagen für die Planung und Integration dieser in Raumklimakonzepte zu entwickeln. Die kooperative Promotion wird an der TH OWL von Professorin Dr.-Ing Susanne Schwickert und an der Bergischen Universität Wuppertal von Professor Dr. -Ing. Karsten Voss betreut.

Oliver Glahn

Die kontemporäre Architektur wie auch die zunehmend steigenden sommerlichen Außenlufttemperaturen erfordern in vielen Gebäuden den Einsatz einer Klimatisierung. Diese führt jedoch zugleich zu höheren Investitions- wie auch Betriebskosten und steigert den Energieverbrauch und damit CO2-Ausstoß der Gebäude. Deckenventilatoren bieten hierbei eine Möglichkeit, mit geringerem Energieverbrauch und niedrigen Betriebskosten in vielen Situationen ein hinreichendes Komfortniveau bereitzustellen. Allerdings gibt es derzeit nur wenige Kenntnisse zur räumlichen Geschwindigkeitsverteilung der Luft durch Deckenventilatoren, um deren Einsatz zielorientiert planen zu können, sodass dies den Schwerpunkt der Promotion bildet. Der Fokus liegt hierbei vor allem bei deckenintegrierten Ventilatoren, die nur einen kleinen Einflussbereich haben und somit eine nutzerindividuelle Steuerung ermöglichen. Hierzu erfolgen im Rahmen der Promotion Strömungssimulationen und verifizierende Messungen unter verschiedenen Randbedingungen.