"Corona-Tische" bei Dachwelten 2020

Sicheres Arbeiten in Kleingruppen - in der vorlesungsfreien Zeit sind zwölf „Corona-Tische“ für die Detmolder Schule entstanden. Das Tischkonzept von Prof. Carsten Wiewiorra wurde in der Tischlerei des Fachbereichs umgesetzt und jetzt zum ersten Mal beim Online-Wettbewerb "Dachwelten 2020" erprobt.

Der Tisch wurde für die Teamarbeit in Präsenz konzipiert. Hohe Plexiglasscheiben trennen die vier Arbeitsbereiche, so dass dort beim Sitzen keine Maske getragen werden muss. In der Mitte lassen Öffnungen ein gemeinsames Skizzieren am Plan zu.

„Dank des Tisches konnten wir super zusammenarbeiten“, sagt Tabea Liese, die mit Marisa Rolf, Anna Reckmeyer und Tess Brüggemann am Finale des 24-stündigen Hochschulwettbewerb „Dachwelten 2020“ teilgenommen hat. Betreut wurde die bundesweit digital vernetzte Veranstaltung von Prof. Vertr. Anna Tscherch.