„Dienstagsvorträge“ starten wieder in Präsenz

Die „Dienstagsvorträge“ starten morgen nach 22 Monaten pandemiebedingter Unterbrechung wieder in Präsenz. In der Zwischenzeit wurden die Vorträge mit 14 virtuellen Dienstagsdebatten erfolgreich online fortgesetzt. Der Rekord lag bei ca. 350 Zuhörern, fast doppelt so vielen, wie in den größten Hörsaal in Detmold passen.

Die Reihe wird in diesem Semester von dem Berliner Architekten und Autor Carsten Krohn eröffnet. Am 12.10.21 um 19 Uhr spricht er unter dem Titel „Kontrapunktisches Entwerfen: Erich Mendelssohn“ über die Architektur eines der wichtigsten und vielseitigsten Architekten des 20. Jahrhunderts. Mendelssohn Werk verbindet die Gegensätze von organischem und rationalem Bauen, von technologischer Innovation und einer regionalistischen Haltung, von individueller Form und universalem Ausdruck.