Öffentlicher Vortrag von Künstler Paul Schwer

Der Künstler Paul Schwer aus Düsseldorf hält am Mittwoch, den 24.6.2020 um 13 Uhr einen öffentlichen Online-Vortrag. Die Veranstaltung findet auf Einladung von Prof. Vera Lossau per Webex-Meeting statt, zu dem alle Interessierten hinzukommen können. Paul Schwer wird von seinem Atelier in Düsseldorf aus seine künstlerische Arbeit vorstellen und im Anschluss für einen Dialog zur Verfügung stehen.

Paul Schwer (*1951) war Mediziner für Kinder- und Jugendpsychatrie, bevor er bei Erwin Heerich an der Kunstakademie Düsseldorf freie Kunst studierte. In seinem  künstlerisches Werk experimentiert er mit Material, Farbe, Form, Licht, Malerei, Objekt und Installation und entwickelte eine sehr divergente, eigene und spannende Formensprache.

Schwers Arbeit besteht oft aus räumlichen und architektonischen Gefügen. Konstruktionsmittel des Bauens und Konstruierens, wie Lattenraster, Baugerüste und Wandskelette werden eingesetzt.
Die autonomen Skulpturen aus verformten Plexiglasplatten und PET-Folien, die gleichzeitig auch Bildträger sind, installiert der Künstler ortsbezogen. Er thematisiert in seinem künstlerischen Ansatz die Frage nach Materialität und Räumlichkeit und deren fließende Übergänge.
Verhandelt werden das Verhältnis zwischen Zwei- und Dreidimensionalität und Aspekte wie die Verräumlichung der Farbe und die Auflösung der Form, Transparenz und Licht.
http://paulschwer.de/

Zugang zur Teilnahme am Webex-Meeting:
Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 163 609 7492
Meeting Passwort: Kunst
Meeting-Link: https://th-owl.webex.com/th-owl/j.php?MTID=mad32086b9b433756352391c51c739527