"Utopien für die Sennestadt"

Zur Abschlussveranstaltung "Utopien für die Sennestadt" lädt der Bund deutscher Architekten Ostwestfalen-Lippe (BDA OWL) und das Forum Baukultur OWL am 05.02.2020 um 19 Uhr ins Technische Rathaus Bielefeld (Else-Zimmermann Saal) ein. Dort sind acht Arbeiten von Detmolder Bachelor-Studierenden zu sehen.

Das Forum Baukultur und der BDA OWL hatten im Oktober 2019 eine Veranstaltung in Bielefeld-Sennestadt initiiert, die im Rahmen der landesweiten BDA-Reihe „Stadt in Bewegung“ stattfand.  Unter dem Titel "Utopien für die Sennestadt"  hatte Prof. Oliver Hall mit ca. 60 Bachelor-Studenten und -Studentinnen der Technischen Hochschule OWL (TH OWL) Detmold an der Veranstaltung teilgenommen. Die Studierenden stellten sich der Aufgabe, unter anderem unter dem Aspekt des wachsenden Wohnungsbedarfs und der Quartiersvernetzung mit Anbindung an die Stadt Bielefeld Entwürfe zu erstellen. Die besten acht entstandenen Arbeiten sollen nun präsentiert werden. Dabei handelt es sich um Ideen-Entwürfe, die von Prof. Oliver Hall und den Studierenden erläutert werden.                       

Den Abschluss der Veranstaltung bildet eine Diskussionsrunde, die von Prof. Bettina Mons moderiert wird. Teilnehmer sind: Prof. Oliver Hall (TH OWL), Kai Schwartz (Freie Scholle), Reinhard Beck (Leiter BOA), Falko Biermann (Architekt BDA), Bernhard Neugebauer (Sennestadt GmBH).