„Variowohnungen“: Anpassbarer Wohnraum im urbanen Umfeld

„Flexibel, bezahlbar, nachhaltig - neues Wohnen in Ballungsgebieten“: Zu diesem Thema hat ein Team um Prof. Dr. Uta Pottgiesser von der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) drei Jahre lang geforscht. Am 9. September 2021 findet nun online die Abschlussveranstaltung des Förderprojekts „Variowohnungen“ statt.

Bereits Ende 2015 wurde das Modellvorhabenprogramm „Variowohnungen“ ins Leben gerufen, um praktische und kostengünstige Lösungen zu finden auf die Frage, wie angesichts einer alternden und sich wandelnden Gesellschaft die Schaffung von anpassbaren, urbanen Wohnraum umgesetzt werden kann. Seit 2017 führten Prof. Dr. Uta Pottgiesser und ihre Kollegen und Kolleginnen in Kooperation mit der sol·id·ar planungswerkstatt aus Berlin und der HTW Berlin die Begleitforschung des Modellvorhabens durch. Das Forschungsprojekt wurde vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und dem „Innovationsprogramm Zukunft Bau“ gefördert. Die Resultate sollen jetzt im Rahmen der Abschlussveranstaltung präsentiert und diskutiert werden.

Die Veranstaltung besteht aus zwei Teilen. Im ersten diskutieren Vertreter und Vertreterinnen aus Politik, Praxis und Forschung - darunter Prof. Pottgiesser - den Bedarf an anpassbarem Wohnraum im Angesicht der Diversifizierung und Alterung unserer Gesellschaft. Im zweiten Teil werden die umgesetzten Modellvorhaben vorgestellt, sowie die Erkenntnisse der Begleitforschung präsentiert und diskutiert. Außerdem werden Experten und Expertinnen zu Wort kommen, die zur Entstehung der Publikation beigetragen haben; und zwar in den Themengebieten gemeinschaftliches Wohnen, Vorfertigung sowie ressourcenschonendes Bauen und Wohnen.

Zu dem Projekt „Variowohnungen“ erschien jetzt auch ein Artikel im aktuellen Journal HN21. Herausgegeben wird das Journal vom Hochschulnetzwerk NRW/Zentrum für Forschungskommunikation. Es widmet sich Themen aus der angewandten Forschung im Hochschulnetzwerk NRW.

Eine Anmeldung zur Abschlussveranstaltung am 9. September ist nicht erforderlich. Zum Live-Stream geht es am Tag der Veranstaltung um 9:00 Uhr hier.

Programm der Abschlussveranstaltung

Das HN21-Journal mit dem Artikel finden Sie in der Mediathek des Hochschulnetzwerks NRW unter "Journal", "Ausgabe 2021", Seite 5.