18. docomomo Tagung 2021 (Online)

Abb.: Siedlung Dessau-Törten, Gesamtansicht mit Gebäude für den Konsumverein, Foto: Emil Theis, Architekt: Walter Gropius, 1928, Quelle: Bauhaus-Archiv Berlin, © Emil Theis / Copyright Behrmann/Elze. 

Modern Movement, Infrastructure and Utilities

Architektur der Moderne, Infrastruktur und Versorgungstechnik

26. - 27. Februar 2021 | Bauhaus Dessau (Online)

Neue Entwicklungen für Infrastruktur und Versorgung prägten die Architektur der Moderne maßgeblich und stellen bei deren Erhaltung eine Herausforderung dar.

Im Zusammenhang mit der Industrialisierung zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstand von der städtebaulichen Ebene bis auf die Ebene der Haustechnik Architektur, die durch die neuen Möglichkeiten und Anforderungen geformt war. Die Versorgung der wachsenden Städte mit Bauten für die Elektrifizierung, für die Post oder Arbeitsämter, für das Gesundheitswesen oder für die Kultur wie z.B. Theater oder Kinos erforderte eine architektonische Auseinandersetzung mit diesen neuen Bauaufgaben. Technische Entwicklungen in der Haustechnik beeinflussten die Architektur ebenfalls in hohem Maße, etwa mit der Ausstattung durch moderne Heizungen, Klimatisierung, Aufzüge oder Telefonsysteme. Auch neue Lichttechniken wurden architektonisch außerordentlich wirksam umgesetzt.

Die Erhaltung dieser Architektur mit ihren Besonderheiten stellt heute eine Herausforderung dar. Einerseits sind diese Bauten etwa der Stromversorgung oft prägend für das Stadtbild, andererseits werden sie zum Teil nicht mehr gebraucht und passende Umnutzungen sind schwer zu finden und umzusetzen. Auch die technische Ausstattung einzelner Bauten kann die Architektur maßgeblich bestimmen. Diese Elemente, die den Vorstellungen und Vorschriften der damaligen Zeit entsprechen, sollen dann als wesentliche Bestandteile der Architektur erhalten werden, entsprechen aber nicht heutigen Ansprüchen und Bestimmungen.

Für die Erhaltung der Architektur, der Infrastruktur und der Versorgungstechnik der Moderne ist daher die genaue Dokumentation dieser Architektur und die Identifizierung der wesentlichen Merkmale eine Grundlage, um Konzepte für die Erhaltung zu entwickeln. Die Konferenz stellt ausgewählte Beispiele für Analysen und für Erhaltungskonzepte vor.

Programm

Book of Abstracts

Download

 

 

 

25. Februar | Bauhaus Museum / Kornhaus

Auftakt

Die Auftaktveranstaltung im Bauhaus Museum Dessau entfällt Corona-bedingt.   

26. Februar

Tagung (Online)

AUFTAKT

09.00    
Begrüßung     
Regina Bittner, Stiftung Bauhaus, Dessau
Grußwort        Staatsminister Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt        
Einleitung       Franz Jaschke, Docomomo Deutschland e.V.

BLOCK 1                
moderiert von Monika Markgraf

09.30     Keynote // Fragiler Komfort: Moderne Infrastruktur und moderne Lebensweise    
               Regina Bittner

10.00     Denkmalpflege: Infrastruktur und Versorgungstechnik                             
               Ulrike Wendland
10.20     Diskussion

10.30     Pause

BLOCK 2     
moderiert von Christin Irrgang

10.45    Film: Wie wohnen wir gesund und wirtschaftlich?
              Humboldt-Film GmbH (1926-1928)

11.00    Keynote // Stadttechnik für Berlin und Denkmalpflege
              Hubert Staroste

11.30    Licht und Beleuchtung in der Denkmalpflege     
              Jan Blieske
11.50   Diskussion   
             
12.00 Pause

BLOCK 3     
moderiert von Diana Zitzmann

12.30    Filmausschnitt: Il Girasole - Der Traum vom Haus in Bewegung
              Schaub Filmproduktion GmbH (1995) von Christoph Schraub, Marcel Meili

13.00    Keynote // Welterbe der Moderne - ohne Zeignisse der Infrastruktur?
               Jörg Haspel

13.30    Alles fließt – die Materialisierung des Flüchtigen
              Andreas Schwarting
13.50    Diskussion

14.00     Pause

BLOCK 4   
moderiert von Uta Pottgiesser

14.15   Filme: Arbeitsamt, Bauforschung, Leuchte
              Stiftung Bauhaus Dessau (2018/2019), Produktion Michael Leuthner

14.30    Keynote // Voll im Griff. (Haus)Technik als Filmereignis
              Hans-Georg Lippert

15.15    Diskussion

15.30     Pause

BauhausLab und docomomo// Virtual Exhibition  
moderiert von Uta Pottgiesser

15.45    Film: A concrete for the other half
              BauhausLab Dessau
16.00    Virtuelle Führung (dt-en)
              Studierende TH OWL
17.15    Abschlussdiskussion

27. Februar | Bauhaus Dessau

Mitgliederversammlung (Online)

09.00 - 12.00    Mitgliederversammlung docomomo Deutschland 
                           Interessierte Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen!

                           Den Link schicken wir Ihnen auf Anfrage gerne zu: docomomo@bauhaus-dessau.de

Exkursionen

Die Exkursionen entfallen Corona-bedingt.

Ausstellungen

Die Ausstellung Archäologie der Moderne. Bauforschung Bauhaus Bauten Dessau verdeutlicht 
anhand von Bauteilen und Baumaterialien, Plänen und Zeitzeug*innenberichten das Zusammenspiel von Material und Architektur der Moderne. Materialien, die bei Sanierungsmaßnahmen ersetzt und  entsorgt werden, werden im Bauforschungsarchiv gesichert und bewahrt, untersucht und immer wieder zu offenen Fragen der Architektur der Moderne befragt. Eine Assemblage des Künstlers Fritz Horstman von der Josef und Anni Albers Foundation eröffnet zudem einen künstlerischen Zugang auf die Architektur und ihre Materialien.

Die Ausstellung Versuchsstätte Bauhaus. Die Sammlung erzählt mit über 1.000 Exponaten die Geschichte der berühmten Schule in Dessau. Sie beschreibt das Bauhaus als einen lebendigen Ort, an dem gelernt und gelehrt, künstlerisch experimentiert sowie an industriellen Prototypen gearbeitet wurde.

Studentisches Begleitprogramm

Gezeigt werden Beiträge von Studierenden der TH OWL (Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur) und des Bauhaus Lab 2020. Die Arbeiten des BauhausLab werden auf der Tagung in einem Film, die Ausstellungsstücke der TH OWL werden in einer virtuellen Führung präsentiert.

Gebühren

Es wird keine Tagungsgebühr erhoben, um eine freiwillige Spende zugunsten von docomomo Deutschland e.V. wird gebeten (IBAN DE91 5089 0000 0000 9221 02, BIC GENODEF1VBD).

Anerkennungen der Architektenkammern

Stand 13.10.20

Baden-Würtemberg - 4 UE (26.2.2021)

Berlin - 6 UE (26.2.2021)

Brandenburg - anerkannt

Hessen - 9 UE (8 UE für den 26.02.)

Mecklenburg-Vorpommern - 7 UE

Rheinland-Pfalz - 9 UE (26.2.2021)

Saarland - 7 UE (3 UE für den 26.02.2021)

Thüringen - 20 UE (26.02. und 27.02.)

...

Hier können Sie sich registrieren:

Anmelden

Online

Der Link Zugang für die Online-Übertragung wird vor der Veranstaltung mitgeteilt.

Aftermovie 17th docomomo conference 2020

Hier können Sie Eindrücke der letztjährigen Veranstaltung 17th DOCOMOMO CONFERENCE MODERN MOVEMENT AND DIGITAL CHALLENGES sehen:

Aftermovie

Weitere Informationen zu docomomo Deutschland e.V. und zur Stiftung Bauhaus Dessau

Veranstaltung, Organisation und Sponsoren