Neue Ausgabe der Wohnmedizin

Im aktuellen Heft 2/2015 der Zeitschrift für Wohnmedizin und Bauhygiene findet man neben einem Übersichtsartikel von Prof.'in Dr.-Ing. Schwickert ebenfalls Inhalte des 5. Wohnmedizinischen Symposiums "Wohnmedizin im Innenraum", das Anfang November an der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur durchgeführt wurde.

Weitere Informationen zur Zeitschrift:

Ausführliche Gebrauchsanleitungen bekommt man vom Elektrorasierer bis zum Kraftfahrzeug. Für die Wohnung dagegen, einen "Gebrauchsartikel", der uns ein ganzes Leben lang begleitet, gibt es keine oder nur unzulängliche Hinweise zur Nutzung. Das ist umso unverständlicher, weil wir uns die meiste Zeit unseres Lebens im umbauten Raum aufhalten, der die Gesundheit erheblich beeinflussen kann.Wir wissen durch internationale medizinische Untersuchungen, dass durch den Aufenthalt in Gebäuden mit unzulänglichen Bauweisen und unhygienischen Ausbaumaterialien schwere Gesundheitsstörungen und Erkrankungen auftreten können und dass selbst falsches Verhalten in baulich an sich nicht zu beanstandenden Wohnungen negative Effekte auf die Gesundheit hat. Die Forschung sowie die Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse auf dem Gebiet der Wohnmedizin sind daher von großer Bedeutung.

Link zur Zeitschrift