nextPlace

nextPlace ist ein 2016 gestarteter Forschungsschwerpunkt, der sich mit integrierten, intelligenten Mobilitätskonzepte beschäftigt, die bereits seit längerem Bestandteil unseres Alltags sind. Der Begriff beschränkt sich dabei nicht nur auf automatisierte Steuerungssysteme verschiedener Verkehrsträger, sondern umfasst ganz allgemein die technologisch-optimierte Bewegung von Menschen, Gütern und sogar Datenströmen innerhalb ihrer räumlichen Umgebung. Die strukturellen Veränderungen unserer räumlichen und zeitlichen Alltagsorganisation lassen sich an der Art unserer Nutzung und Bewegung durch den Raum, genauso wie an den von uns hinterlassenen Spuren im Netz ablesen. Individuelle Aktivitäten können zwar verschiedene Bedeutungen haben, lassen sich aber nie unabhängig von Raum und Zeit denken. Dies betrifft lokale Räume genauso, wie virtuelle Räume. Soziale, ökonomische und politische Veränderungen sind demnach immer räumlich, zeitlich und medial eingebettet. nextPlace beschäftigt sich daher mit der Analyse, Konzeptentwicklung und Visualisierung von raumbezogenen Mobilitätskonzepten. 

Für ein erfolgreiches Praktikum sind kreatives und eigenständiges Arbeiten, sowie gute Englisch- bzw. Deutschkenntnisse erforderlich. Sie sollten engagiert sein und über eine methodische Arbeitsweise verfügen. Voraussetzung ist ein Interesse zur Arbeit mit GIS, Erfahrung im Coden und Scripten und in der Visualisierung von Daten bzw. an der Arbeit mit Geoinformationssystemen (GIS). Erfahrung im Umgang mit Indesign/Photoshop wünschenswert.

Weitere Informationen zu nextPlace.