PerceptionLab

Unter dem Titel PerceptionLab haben sich Hochschullehrende aus den Fachbereichen Architektur und Innenarchitektur sowie Medienproduktion mit dem Ziel zusammen geschlossen, um die Wahrnehmung von Objekten, Räumen und medialen Umgebungen durch den Menschen bzw. den Nutzer in den Mittelpunkt von Forschung und Lehre zu stellen. Durch die Beteiligung unterschiedlicher Fachrichtungen aus der Gestaltung, Planung und Visualisierung und durch die zusätzliche Einbindung von externen Fachleuten aus den Bereichen Psychologie und Szenographie wird das Thema mit einem ganzheitlichen Ansatz untersucht. Diese Zusammenarbeit dient speziell dazu, wissenschaftlich und empirisch ermittelte Erkenntnisse über Wahrnehmung in Verbindung mit konkreten Erfahrungen aus der Planungspraxis zu einem anwendungsbezogenen Instrumentarium der Planung und Gestaltung in Hochschule und Praxis zu entwickeln.

Für ein erfolgreiches Praktikum sind kreatives und eigenständiges Arbeiten, sowie gute Englisch- bzw. Deutschkenntnisse erforderlich. Sie sollten engagiert sein und über eine methodische Arbeitsweise verfügen. Beherrschung der Softwarepakete Microsoft Office und  Adobe Creative Suite sind Voraussetzung. Kenntnisse in den Bereichen CAD und Visualisierung sind erwünscht.

Weitere Informationen zum PerceptionLab.