RecyclingDesignpreis 2019

Kathrin Breitenbach

Mit Kathrin Breitenbach hat eine Absolventin der Detmolder Schule (TH OWL) den 1. Preis beim RecyclingDesignpreis 2019  gewonnen. Die Auszeichnung wurde im Marta Herford verliehen.

Die Arbeit ist das Ergebnis ihres Masterprojekts im neuen zweisemestrigen Masterstudiengang Innenarchitektur-Raumkunst (MIAR), betreut von Prof. Ulrich Nether, in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (UMSICHT). Die Dortmunderin Kathrin Breitenbach, die erst 2019 ihren Masterabschluss am Fachbereich Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur machte, wurde für eine Leuchte aus Avocadokernen ausgezeichnet. Biologisch basierter Kunststoff aus Avocadokernen in Kombination mit einem biobasierten Thermoplast - beides bildet das Material für diese im 3D-Druck hergestellte Steckleuchte: Deckel und Korpus sind mit einem Gewinde verbunden und einzeln austauschbar. Der Anteil des Avocadokerns in dem 260 g leichten Objekt liegt bei 35 Prozent. Foto: Breitenbach

Zurück