Lehre

PROJEKT: ENTWURF NACHHALTIGE RÄUME UND OBJEKTE, BIA 503, SOSE 2021

„Wovon träumt Rem?“

Inhalt \ In diesem Projekt wird die intensive Beziehung Nutzer*innen/Raum in ihren Abhängig- und Lesbarkeiten, Tiefen und Relationen reflektiert. Die Idee einer konkreten Persönlichkeit (Rem Koolhaas) wird auf einen exemplarischen Raumausschnitt im Kontext ‚Büro‘ gespiegelt. Der Ansatzpunkt ist dabei sein professionelles Schaffen, die Beziehung zwischen gebautem Raum, Gesellschaft, Impuls und seiner Persönlichkeit.
Ziel: die innenarchitektonische Ausformulierung eines ‚Arbeitsortes von Heute und Morgen’. Das Modul fördert im besonderen Maße das Erlernen von Recherche, Analyse und Konzeption im Raum sowie die Professionalisierung der individuellen, kausalen Herangehensweise an ein Entwurfsthema.

WAHLPFLICHTFACH: DS W, SOSE 2021

„The Second Identity“

Inhalt \ Im Rahmen des Semesters wird ein Wandobjekt aus einem frei wählbaren Material entwickelt, dem für diesen individualisierten Zweck eine „zweite Identität“ verliehen wird. 
Nach vorheriger Recherche zu den Themenfeldern der Nachhaltigkeit (Recycling, Upcycling, Cradle to Cradle, Neo-Ökologie, etc.) werden Materialoptionen gesammelt, die sich sich im jeweiligen Alltag/Zuhause wiederfinden. Diese werden handwerklich und ästhetisch in eine neue Textur überführt - ohne auf Nutzung einer Werkstatt angewiesen zu sein. Anschließend werden variierende Studien dieser Darstellungsform in Form von Mockups entwickelt, die schlussendlich eine prozesshafte, aufeinander aufbauende Analyse entwurfsrelevanter Themen abbildet.
Fortlaufend werden Entwurfsentwicklungen auf u.a. ästhetische, innovative, ökologische und haptische Eigenschaften, sowie Anwendung und Wirkungsweise in Proportion und Dimension untersucht.

PROJEKT: ENTWURF NACHHALTIGE RÄUME UND OBJEKTE, BIA 503, WS 2020/21

„Wovon träumt Miuccia?“

Inhalt \ In diesem Projekt wird die intensive Beziehung Nutzerin/Raum in ihren Abhängig- und Lesbarkeiten, Tiefen und Relationen reflektiert. Die Idee einer konkreten Persönlichkeit (Miuccia Prada) wird auf einen exemplarischen Raumausschnitt im Kontext Wohnen gespiegelt. Der Ansatzpunkt ist dabei ihr professionelles Schaffen, die Beziehung zwischen Innenarchitektur, Architektur, Mode und ihrer Persönlichkeit.
Ziel: die innenarchitektonische Ausformulierung eines persönlichen Rückzugsortes, hier: Schlafen. Die Aufgabenstellung fördert das Erlernen von Recherche, Analyse und Konzeption sowie die Professionalisierung der Herangehensweise an ein Entwurfsthema.

Projekt: Vertiefung, BIA 507, WS 2020/21

„No White Cubes Anymore“ 

Inhalt \ Im Rahmen dieser Aufgabenstellung wird ein  individuelles Konzeptverständnis geschult und die bisher trainierten Mittel der Abstraktion verfeinert. Gemeinsam werden Worte und Argumentationsketten auf Wirksamkeit und Schlüssigkeit überprüft. Als werdende Innenarchitekt*innen konzentrieren wir uns entsprechend auf eine Aufgabe, die sich auf Raum bzw. räumliche Mittel bezieht - und die Beziehung von Möbel - Kunst - Nutzer*in - Szenografie in den Fokus nimmt. 
Das Ziel des Entwurfs ist die gestalterische, technische und funktionale Entwicklung eines skulpturalen, freistehenden Objektes bzw. Trennelementes, welches zwei kontrastierende Bereiche räumlich voneinander teilt (Bsp. Hell - Dunkel, Groß-Klein, Warm-Kalt, Laut-Leise, Organisch-Anorganisch) und die jeweilige Raumseite thematisiert.

Projekt: Entwurf nachhaltiger Räume und Objekte, BIA 503, SoSe 2020

„Personal Fiction“

Inhalt \ Wir beschäftigen uns ausführlich mit dem Leben, Handeln und Wirken der Anderen; recherchieren, analysieren und erdenken (teils fiktive) Routinen, Marotten, Bewegungsabläufe. Unser Ansatzpunkt ist dabei die Beziehung der Sammler*innen zu ihrer Kunst und deren Umfeld. Wir begeben sich auf die Suche nach Spuren, Merkmalen, Symbolen, um diese zu decodieren und in den Raum zu implementieren.

Ziel: Raumkonzeption je eines exemplarischen Wohn- und Arbeitsumfeldes im Detail für eine*n Kunstsammler*in inkl. der Integration einer Sonderfunktion wie z.B. Konferenz, Re- search, Event, Makers‘ Space, Pop-up.

 

Wahlpflichtfach, DS W, SoSe 2020

„Hide (and Seek)“

Inhalt \ Im Rahmen dieser Aufgabenstellung schulen wir Ihr individuelles Konzeptverständnis und verfeinern Ihre bisher trainierten Mittel der Abstraktion. Gemeinsam schauen wir uns Ihre Worte und Argumentationsketten an und überprüfen sie in der Gruppe auf Wirksamkeit und Schlüssigkeit. Als werdende Innenarchitekt*innen konzentrieren wir uns entsprechend auf eine Aufgabe, die sich auf Raum bzw. räumliche Mittel bezieht - und die Beziehung von Möbel - Kunst - Nutzer*in - Szenografie in den Fokus nimmt.

Das Ziel des Entwurfs ist die gestalterische, technische und funktionale Entwicklung eines skulpturalen, freistehenden Objektes bzw. Trennelementes, welches zwei konstrastierende Bereiche räumlich voneinander teilt (Bsp. Hell - Dunkel, Groß-Klein, Warm-Kalt, Laut-Leise, Organisch-Anorganisch) und die jeweilige Raumseite thematisiert.