Zum Inhalt springen

Produktdesign und Ergonomie

Aktuelles

SOMMERSEMESTER 2024

B IA 402

Ergonomie Humanfaktoren

Wahlpflichtfach DS W8 Human Centered Design

Forschen: Was wir sehen

Wir fragen: Wie kann ein Ausstellungsbesuch durch Beleuchtung inklusiver gestaltet werden? Dazu wollen wir gemeinsam eine Forschungsstudie ausarbeiten und durchführen.

Wir sind: Kristina Herrmann MA, im IDS, Institut für Designstrategien und im perceptionLab forschend zur Wahrnehmung und Wirkung von Raum \ Paula Longato MA, Lighting Head Europe im global tätigen Buro Happold  \ Das Lichtlabor der Detmolder Schule \ Ulrich Nether, Prof., forschend im IDS, Institut für Designstrategien                                                                                                                                                                                                                      

Was, wie, wo, wann: Gemeinsam erarbeiten wir ein Forschungsdesign, führen die Studie durch, evaluieren, machen anschaulich, diskutieren, erstellen Fazit und Ausblick.

Die DASA, Deutsche Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund, arbeitet mit uns zusammen: Wir dürfen die Sonderausstellung „Respekt“ für unsere Studie nutzen, unterstützt von Erco für die Lichttechnik. Wir werden zur Ausstellungseröffnung am 19.04. zur DASA fahren und an zwei Terminen im Mai und Juni in kleineren Teams die Feldstudie mit Besucher:innen durchführen. Studie und Ergebnisse werden wir grafisch aufgearbeitet in einer Dokumentation präsentieren.

Lernen kann man zu: Forschung und Forschungsprozess in raumgestaltenden Disziplinen, Raum und Inklusivität, Licht, Ausstellungs-gestaltung, Grafik, Teamarbeit, Kommunikation.

Termine: in der Regel mittwochs, 8:45h; Exkursionen/ Feldversuche \ erster Termin: 10.04.2023  8:45h  Raum 2.124

Die Beschreibung als PDF: Forschen: Was wir sehen

 

KM

Interdisciplinary Tiny House Design Sprint Event

Derzeit entsteht an der TH ein mobiles Tiny House: das Projekt Bildungsbrücken OWL bringt im Bau Studierende und Auszubildende zusammen, ab Herbst wird das Mobil in der Region aktiv werden, um für‘s Studium zu begeistern; aber auch für Transfer aller Art. Der Bau erfolgt gemeinsam mit dem Unternehmen Tech Tiny House in Detmold. Bislang gibt es nur die Hülle – siehe Foto. Alles andere wollen wir im KM entwerfen: Designkonzept, Ausbau, Möbel für innen und außen…

Anders als gewohnt arbeiten wir im „interdisziplinären multikulturellen Design Sprint Crash Event“:

Dafür kommt Daniel Hunold hinzu, der „Creative and Cultural Entrepreneurship“ lehrt und Studierende mitbringt aus dem internationalen Master Applied Entrepreneurship und aus der Medienproduktion. Gemeinsam wollen wir in einem dreitägigen Blockworkshop auf unserem Campus am und im Tiny House im Design Sprint entwerfen und prototypisch 1:1 bauen:

Was kann das Mobil alles…? Am 25.Mai ist Tag der offenen Tür, das wollen wir werkend und als Event gestaltet bespielen und Besucher:innen zum Mitwirken und Mitdiskutieren gewinnen.

Aus unseren im Design Crash entwickelten Modellen werden wir ableiten, was dauerhaft umgesetzt werden soll, es können so weitere Projekte entstehen.

Sprachen: deutsch und englisch

Termine: 10.04. 12:30–13:30h \ 25.04. 8:30–12h Raum 2.123 \ 23. – 25.05. ganztägig Raum 2.124 und Campus\ 11.06. 11-13h Raum 2.123

Die Beschreibung als PDF: ITHDSE

KM

Radikal Räumen \ DesignDialogeDetmold 8

Die DesignDialogeDetmold verknüpfen die Detmolder Schule nachhaltig mit Unternehmen und Region. Für Mitglieder wie COR, FSB, JAB, Jung, Leonardo, Poggenpohl, Wilkhahn…findet jedes Jahr ein Trendforum zu einem aktuellen Thema statt, in dem wir aus der Detmolder Schule heraus präsentieren, mit den Unternehmen diskutieren und uns austauschen, traditionell als besonders gestaltetes Forum auf dem Campus.

Am 25. April wird das diesjährige – achte - Forum stattfinden. Das Thema Radikal Räumen hat ein WPF im WiSe entwickelt und auch die grundlegenden Inhalte und Formen erarbeitet. Mehr dazu hier: https://www.designdialogedetmold.de

Nun braucht es für die Umsetzung weitere Planung und Organisation in vielen Ebenen und viele zupackende Hände: Wir geben ein Magazin heraus, konzipieren eine große Ausstellung, bereiten Führungen vor, es braucht Eventarchitektur und Ablauf des Forums vom Empfang über Vorträge und Workshops bis zu passender Dinnergestaltung.

Wir üben also einen Event komplett in allen Details zu entwickeln und umzusetzen in Teamarbeit, Skills unseres Berufsfelds. Und es können Kontakte gemacht werden für die persönliche Zukunft!

Architekt:innen, Innenarchitekt:innen und Stadplaner:innen willkommen!

Termine: Mittwoch 10.04. 11:30 – 12:30h, dann in Ihrem Team nach Absprache bis zum Forum 25.04. mit Aufbau und Abbau (Blockveranstaltung) \ Abstimmung und Aufgabenverteilung 10.04.2023 11:30h Raum 2.124

Die Beschreibung als PDF: Radikal Räumen

 

 

Unser Team

vorne v.l.: Corinna Spürk, SHK Ergonomie | Greta Scharfe, SHK Diversity Inclusivity | Natalia Haslam SHK Forschung | hinten v.l.: Ulrich Nether| Lars Oschmann B.A., Lehrbeauftragter | Nadja Schlattmann SHK | Kyra Albrecht B.A., WMA Forschungsprojekt SC PUT; Kristina Herrmann M.A., Lehrbeauftrage und WMA Diversity Inclusivity

Lehrgebiet Produktdesign und Ergonomie

Kontakt

 

Prof. Dipl.-Ing. Ulrich Nether


Raum   2.125

Fon: +49 (0) 5231 769-6990
Fax: +49 (0) 5231 769-86990

ulrich.nether(at)th-owl.de

 

Fachbereich Detmolder Schule für Gestaltung

Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe
University of Applied Sciences and Arts
Emilienstraße 45
D-32756 Detmold