Gleichstellung

Die zentrale Gleichstellungsbeauftragte nimmt die Belange der Frauen wahr, die Mitglieder oder Angehörige der Hochschule sind. Sie wirkt auf die Erfüllung des Gleichstellungsauftrages der Hochschule hin, insbesondere auf die Einbeziehung gleichstellungsrelevanter Aspekte bei der wissenschaftlichen, administrativen und technischen Arbeit, bei der Entwicklungsplanung, bei Personal- und Strukturmaßnahmen und bei der Mittelvergabe. Sie berät und unterstützt Beschäftigte in Fragen der Gleichstellung von Frau und Mann.

Sie wirkt mit bei Stellenausschreibungen, Auswahlverfahren und Vorstellungsgesprächen, bei der Aufstellung des Gleichstellungsplans und des Gleichstellungskonzepts sowie dem Erstellen der Umsetzungsberichte hierzu.

Sie kann zur Erfüllung ihrer Aufgaben an den Sitzungen der Hochschulwahlversammlung, des Senats, des Hochschulrates, des Präsidiums, der Fachbereichsräte, der Berufungskommissionen und anderer Gremien mit Antrags- und Rederecht teilnehmen; sie ist wie ein Mitglied zu laden und zu informieren.

 

 

Gleichstellungskonzept

Gleichstellungsplan       

Was macht die Gleichstellungskommission?

Die Gleichstellungskommission berät und unterstützt die Hochschule und die Gleichstellungsbeauftragte in allen Bereichen der Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Gleichstellungskommission verfügt über ein eigenes Budget und kann auf Antrag und nach Maßgabe einer Richtlinie Maßnahmen in Bereichen genderspezifischer Themen fördern.