Zum Inhalt springen

Stipendien - Starke Netzwerke und Finanzierung für kooperativ Promovierende

Netzwerke bieten Chancen und lassen neue Wege entstehen. Das war das Credo der ersten gemeinsamen Großveranstaltung der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften mit dem Promotionskolleg NRW am 1. März 2021. Rund 200 Nachwuchswissenschaftler*innen ließen sich von erfolgreich (kooperativ) Promovierenden inspirieren, die von den 13 BMBF-finanzierten Begabtenförderwerken Stipendien erhalten.

Prof. Dr. Martin Sternberg begrüßt mit Anneka Esch-van Kan die Teilnehmenden und eröffnet die Online-Veranstaltung.

„Eine Promotion ist das Gegenteil der Mondlandung“ – so eröffnete Prof. Dr. Martin Sternberg, Vorsitzender des Promotionskollegs NRW, die virtuelle Veranstaltung. „Eine Promotion ist nur ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer Schritt für jeden Einzelnen“. Die Veranstaltung selbst – so könnte man ergänzen – war eine kleine Mondlandung. Denn: Gemeinsam stärken die Hochschulen für Angewandte Wissenschaft ihr Angebot und zeigen, wie Beratungskompetenz und Qualität in der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses durch die hochschulübergreifende Zusammenarbeit – gerade im virtuellen Raum - potenziert werden können.