InnovationSPIN am Innovation Campus Lemgo - Erstes Obergeschoss nimmt Gestalt an

Insgesamt besteht der InnovationSPIN am Innovation Campus in Lemgo aus sechs Geschossen – vom Untergeschoss bis zum Dachgeschoss. Nach einem guten halben Jahr Bauzeit entsteht aktuell das erste Obergeschoss.

Nachdem Untergeschoss und das Erdgeschoss mit dem geräumigen Atrium im Rohbau stehen, haben nun die Arbeiten für die dritte Ebene begonnen.

Hier sind u.a. Büros, Besprechungsräume und CoWorking Spaces untergebracht. Einen größeren Raum nimmt das Innovationslabor „Medizin- und Gesundheitstechnologie“ von der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe ein. Hier bieten die Fachbereiche Life Science Technologies und Elektrotechnik und Technische Informatik verschiedene Qualifikationsprofile an. Unter anderem werden im InnovationSPIN Möglichkeiten geschafften, dass Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Studierende an Themen der Medizin- und Gesundheitstechnologie arbeiten können. Geplant ist eine Ausrichtung im konkreten Anwendungskontext des Gesundheitswesens mit Blick auf Digitalisierung, pharmazeutische Aspekte, Medikamentenproduktion sowie Hygiene und Mikrobiologie.

Der Fachbereich Life Science Technologies zeichnet sich besonders durch sein Forschungscluster „Applied Health Sciences“ mit den Bereichen Mikrobiologie, Biotechnologie, Pharmatechnik und Kosmetika und Waschmittel aus.  Der Fachbereich Elektrotechnik und Technische Informatik stellt sich den digitalen Herausforderungen mit seinem Institut für industrielle Informationstechnik (inIT) in den Bereichen Datenwissenschaften, Big Data, Künstliche Intelligenz, Industrie 4.0, Informationsfusion und Mensch-Maschine-Interaktion. Unterstützung erfährt das Konzept durch MedizinerInnen des Klinikum Lippe und dem Institut für Wissenschaftsdialog (IWD) der TH-OWL sowie dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften.

Der InnovationSPIN versteht sich als Ideenwerkstatt mit einer bisher in Deutschland einmaligen Kooperation der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe, dem Kreis Lippe und der Technischen Hochschule Ostwestfalen Lippe. Ende 2022 wird der InnovationSPIN mit dem Dreiklang von Bildung, Forschung und Handwerk in den Betrieb gehen. Ziele sind unter anderem, die Herausforderungen durch Digitalisierung im Handwerk sowie kleinen und mittleren Unternehmen zu bewältigen und neues Innovationspotenzial durch enge miteinander gelebte Kooperation zu entfalten. Das Resultat ist ein Raum für Gründungen und Entrepreneurship über die einzelnen Institutionen hinaus, der hilft einen neuen Mittelstand im UrbanLand OWL zu entwickeln. Der InnovationSPIN ist ein Projekt der Regionale 2022, gefördert wird er durch die EU, den Bund und das Land NRW.