Schwere Last – Gigant setzt Strommodule für neues Technikgebäude der TH OWL in Lemgo

Zwischen dem 08.06. und 11.06. setzt ein großer Autokran elf Fertigbaumodule zuzüglich Kabelkeller für das neue Technikgebäude der TH OWL.

Für einen guten und sicheren Stand des Kolosses, der über eine Last von 56 Tonnen verfügt, haben die Baufirmen vorab eine feste Aufstellfläche von 12 x 12 Metern geschaffen. Von hieraus hebt der Autokran die Module an ihren künftigen Platz. Das schwerste Modul wiegt knapp 50 Tonnen.

In dem neuen Technikgebäude der TH OWL in Lemgo, das südlich des Hauptgebäudes an der Liebigstraße entsteht, ist künftig die gesamte Stromversorgung für die Hochschule untergebracht. Transformatoren, Mittel- und Niederspannung, sowie eine Netz-Ersatzanlage, die bei Stromausfall zum Einsatz kommt. Sie hält die Stromversorgung für die Server aufrecht, die alle drei Standorte der TH OWL in Lemgo, Detmold und Höxter versorgen.

Die Betonmodule sind bereits fertig ausgestattet. Türen und Transformatoren sind schon eingebaut.