Schwerbehindertenvertretung

Die Aufgaben der Schwerbehindertenvertretung ergeben sich aus dem Sozialgesetzbuch (SGB IX § 95). Die Schwerbehindertenvertretung der Hochschule fördert die Eingliederung schwerbehinderter Menschen, vertritt ihre Interessen und steht beratend und helfend zur Seite.

Die Schwerbehindertenvertretung hat folgende Aufgaben:

Sie wacht darüber, dass die zugunsten schwerbehinderter Menschen geltende Gesetze, Verordnungen, Tarifverträge, Betriebs- oder Dienstvereinbarungen und Verwaltungsanordnungen durchgeführt und insbesondere auch die dem Arbeitgeber obliegenden Verpflichtungen erfüllt werden.

Sie beantragt bei den zuständigen Stellen Maßnahmen, die den schwerbehinderten Menschen dienen, insbesondere auch präventive Maßnahmen.

Die Schwerbehindertenvertretung nimmt auch Anregungen und Beschwerden entgegen und, falls sie berechtigt erscheinen, wirkt sie durch Verhandlung mit dem Arbeitgeber auf eine Erledigung hin.
Sie unterstützt bei Anträgen auf Feststellung einer Behinderung, des Grades und einer Schwerbehinderung, sowie bei Anträgen auf Gleichstellung bei zuständigen Behörden.

Sollten auch Sie Hilfe oder Beratung benötigen, wenden Sie sich vertrauensvoll an die Schwerbehindertenvertretung der Technischen Hochschule OWL.         

Vertretung der schwerbehinderten Menschen

Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen

Christian Temming
Telefon: +49 5261 702 5920
E-Mail: christian.temming(at)th-owl.de

1. Vertreterin: Andrea Helmer
Standort Lemgo
Tel: +49 5261 702 5526
E-Mail: andrea.helmer(at)th-owl.de

2. Vertreter: Rolf Becker
Standort Höxter
Tel: +49 5271 702 7032
E-Mail: rolf.becker(at)th-owl.de