10. Lemgoer Lebensmittelrechtstagung Fleisch + Feinkost am 07.04.2014

Der Lemgoer Arbeitskreis Fleisch + Feinkost an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe e. V. (LAFF e. V.) und das ILT.NRW-Insitut für Lebensmitteltechnologie.NRW der Hochschule Ostwestfalen-Lippe laden zur 10. Lemgoer Lebensmittelrechtstagung Fleisch + Feinkost ein.

Nach der Lebensmittelrechtsverordnung (LMIV) der Europäischen Union werden die fleischverarbeitenden Unternehmer in den Mitgliedsländern ab dem 13.12.2014 dazu verpflichtet, nicht nur den Ursprung des verwendeten Rindfleisches anzugeben, sondern auch die Herkunft der Tierarten Schwein, Geflügel, Schaf und Ziege verbindlich zu kennzeichnen. Zu diesem Zeitpunkt löst sie alle nationalen Verordnungen, wie u. B. in Deutschland die Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung ab.

Zur 10. Lebensmittelrechtstagung in Lemgo wird der aktuelle Stand dieser Verodnung sowie die damit verbundenen Kontroversen aus unterschiedlichen Blickwinkeln dargestellt und diskutiert.

Die Podiumsdiskussion mit anerkannten Sachkennern des Fleisch- und Feinkostbereiches aus Bund, Land, Rechtsprechung und Industrie greift aktuelle Fragen aus dem Lebensmittelrecht auf. Den Fleisch- und Feinkostbetrieben aus Industrie und Handwerk wird die Gelegenheit geboten, spezielle Fragen unter achim.stiebing(at)hs.owl.de vorher einzureichen und sich über die Auffassung eines breit gefächerten Sachverständigen-Gremiums zu informieren.

Die Tagungsleitung hat Prof. Dr. Achim Stiebing, Institutsleiter des ILT.NRW.

Dem Tagungsflyer können Sie alle Details entnehmen.

Anmelden mit: