19.-20.09.2012 Demonstrationskurs über die Gegenstrominjektionstechnik

Das Fachgebiet Verfahrenstechnik lädt zu einem Demonstrationskurs über die Gegenstrominjektionstechnik zur Emulsionsherstellung ein

Das ILT.NRW-Fachgebiet Verfahrenstechnik lädt am 19.und 20. September 2012 zu einem Demonstrationskurs über die Gegenstrominjektiontechnik zur Emulsionsherstellung ein.

Inhalte des Kurses sind die Vorstellung der Technologie am Beispiel der Herstellung von kosmetischen Cremes. Nach einem theoretischen Teil folgen praktische Demonstrations-Versuche.  Während des Kurses wird eine O/W Emulsion Creme in einem kontinuierlichen Verfahren auf der Cannon Versuchs-Multifunktionsanlage hergestellt. Die Herstellung erfolgt im Gegenstromverfahren in der Mischzelle aus wässriger Phase und Fettphase. Gleichzeitig wird die Emulsion auch diskontinuierlich hergestellt. Die hergestellten W/O-Emulsionen werden mit unterschiedlichen Techniken physikalisch charakterisiert.

Veranstaltungsbeginn: 10:15 Uhr

Veranstaltungsende: ca. 13:00 Uhr

Veranstaltungsort: Institut für Lebensmitteltechnologie.NRW, Labor Verfahrenstechnik, Hochschule OWL, Liebigstr. 87, 32657 Lemgo

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt

Anmeldungen bis zum 14.09.2012 unter fb4vt(at)hs-owl.de oder 05261-702-372 (Fax)

 

Programmablauf:

Ab 10:00 UhrEintreffen der Gäste (Hauptgebäude, Raum ist ausgeschildert)
10:15 UhrBegrüßung durch Prof. Dr. U. Müller / H.Birkhan
10:30 - 11:00 Uhr

Produktion von Emulsionen mittels Gegenstrominjektion an Beispiel von Cremes

Prof. Dr. Ulrich Müller, Leiter des Labors für Verfahrenstechnik im Fachbereich Life Science Technologies der Hochschule OWL

11:15 – 13:00 Uhr

Vorführung an der Cannon Multifunktionsanlage; Herstellung einer Emulsion Körpercreme

Dipl.Ing. Patrick Wilhelm, Labor für Verfahrenstechnik, Fachbereich Life Science Technologies der Hochschule OWL