image1 image2 image3 image4 Picture: Copyright Lemgo Marketing

Vorwort

 

Die industrielle Bildverarbeitung und Mustererkennung hat zum Ziel, Bildinformationen aus Automatisierungssystemen unter den Gesichtspunkten der Prozessechtzeit, Robustheit und Ressourcenbeschränktheit zu verarbeiten. Im Sinne einer ganzheitlichen Betrachtungsweise industrieller Systeme werden Bilddaten, ebenso wie Expertenwissen, als Informationsquellen herangezogen. Industrielle Bildverarbeitung etabliert sich weiter als Schlüsseltechnologie in produzierenden Unternehmen im Rahmen ihrer Qualitätssicherungsstrategie durch optische Fertigungsmesstechnik, System- und Produktinspektion sowie Mensch-Maschine-Interaktion.

Das Institut für industrielle Informationstechnik (inIT) der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Lemgo widmet diesem wichtigen Fachgebiet das seit 2010 stattfindende Jahreskolloquium „BVAu – Bildverarbeitung in der Automation“ im Rahmen der Initiative Industrielle Bildverarbeitung OWL. Dieses Forum für Wissenschaft und Industrie im deutschsprachigen Raum bietet den entsprechenden Rahmen für alle technisch-wissenschaftlichen Fragestellungen rund um die industrielle Bildverarbeitung und Mustererkennung.

Thematisch widmet sich die BVAu 2018 den industriellen Bildverarbeitungssystemen mit dem Schwerpunkt multispektrale Analyse und Diagnose, technischen Aspekten der Bildverarbeitung, Methoden der Bildverarbeitung und Mustererkennung für Echtzeitsysteme sowie deren Anwendungsgebieten. Interdisziplinäre Ansätze aus Technik, Biologie und Psychologie ermöglichen heute neue zukunftsweisende Lösungen. Es ist zu erkennen, dass verteilte Bildverarbeitung einen immer breiteren Raum einnimmt. Multi- und Hyperspektral Imaging zeigt erste Erfolge und wird in die Fachdisziplin Lebensmitteltechnologie und Medizintechnologie Einzug halten.

Die Veranstaltungsreihe, die zweijährlich in Lemgo stattfindet, weist einen klaren aktuellen fachlichen Fokus und eine entsprechende Detailtiefe auf. Hierzu sind grundlagen- und anwendungsorientierte Beiträge herzlich willkommen.

Folgende Schwerpunkte und Themen stehen im Vordergrund: 

Industrielle Bildverarbeitungssysteme, Schwerpunkt Industrie 4.0
Echtzeitsysteme, Software-basierte Systeme, Hardware-basierte Systeme, dezentrale Systeme, Systeme mit intelligenten Sensoren, 3D-Bildverarbeitung, Hyperspektral-Imaging, NIR- und UV-Systeme zur Materialanalyse

Methoden der Bildverarbeitung und Mustererkennung für Echtzeitsysteme
Algorithmen, Modelle, Verfahren, Implementierungsaspekte, Maschinelles Lernen in der Bildverarbeitung, schnelle Klassifikation von Objekten

Technische Aspekte der Bildverarbeitung
Farb- und Graubild-Kameras, Multispektralkameras, Farbsensorik, Kamerainterfaces, Standards (GigE, EMVA 1288), Beleuchtungsquellen, vernetzte intelligente Systeme, Android-/iOS-basierte verteilte Bildverarbeitung, FPGA- und GPU-orientierte Systeme

Anwendungsbereiche
Industrielle Mess- und Automatisierungstechnik, Maschinen- und Anlagenbau, Umfeldwahrnehmung für Fahrzeuge und Robotik, Assistenzsysteme und Mensch-Maschine-Systeme, Sicherheitstechnik und Biometrie, Anwendungen in Life Sciences, Medizin- und Gesundheitstechnologie

Veranstalter:

Unterstützt durch:

Partner der: