International Support Services

Studieren, forschen und lehren Sie an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe – natur- und wirtschaftsnah, an einer der forschungsstärksten Technischen Hochschulen Deutschlands!

Als Studierende erhalten Sie ein exzellentes Betreuungsverhältnis und einen Einblick in die Praxis durch reale Projekte und die Unternehmen vor Ort.

Als Forschende  profitieren Sie von unserer Expertise, unserem Standort und unserer Infrastruktur!

Als Praktikantinnen und Praktikanten werden Sie durch das Lehr-, Forschungs- und Verwaltungspersonal intensiv betreut und erhalten einen Einblick in den Arbeitsalltag der TH OWL.

Das International Office unterstützt internationale Studierende und Gäste bei ihrem Aufenthalt in Deutschland bei

  • der Suche nach einer passenden Unterkunft,
  • der Planung ihrer Anreise nach Ostwestfalen-Lippe,
  • der Einschreibung an der Technischen Hochschule OWL,
  • der Orientierung auf dem Campus und in der Stadt (zum Beispiel Begrüßungstreffen, Stadtrallye, Campus-Besichtigung),
  • Formalitäten (zum Beispiel Krankenversicherung, Anmeldung bei der Stadt, Formalitäten für die Ausländerbehörde)
  • Deutschkursen

Aufenthaltserlaubnis oder Visum

Internationale Studierende aus einem Land innerhalb der EU

Mobilität innerhalb der EU

Studierende aus EU-Staaten benötigen kein Visum, um nach Deutschland zu reisen und an einer Hochschule in Deutschland zu studieren.

REST-Richtlinie (Richtlinie 2016/801/EU)

Für Austauschstudierende, die aus einem nicht-EU-Staat stammen, aber bereits an einer Hochschule in der EU eingeschrieben sind (Drittstaatsangehörige), wurden die Visumsbestimmungen im Mai 2018 geändert. Gasthochschulen in Deutschland können nun Anträge für Austauschstudierende stellen.

Studierende, denen bereits ein Aufenthaltstitel im Sinne der REST-Richtlinie für einen EU-Staat erteilt wurde, können auch ohne deutschen Aufenthaltstitel in Deutschland studieren. Voraussetzung ist, dass das Studium nicht mehr als 360 Tage dauert.

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: Dokumente und weitere Informationen

Internationale Studierende aus einem Land außerhalb der EU

Visumspflicht

Studierende aus Ländern, für die eine Visumspflicht besteht, müssen vor Ihrer Reise nach Deutschland ein entprechendes Visum zu Studienzwecken beantragen. Der Visumsantrag und alle notwendigen Dokumente sollten so früh wie möglich bei der Deutschen Botschaft oder dem Deutschen Konsulat im Heimatland eingereicht werden.

Für den Visumsantrag wird ein Zulassungsbescheid und ein Finanzierungsnachweis benötigt. Studierende, die an der Technische Hochschule OWL einen Abschluss anstreben, müssen in der Regel einen Finanzierungsnachweis für ein Jahr einreichen, Austausch- und Kurzzeitstudierende einen Finanzierungsnachweis für die Studiendauer in Deutschland.

Häufig wird das Visum für drei Monate ausgestellt. Innerhalb dieser drei Monate muss in Deutschland bei der Ausländerbehörde des Wohnorts eine Aufenthaltserlaubnis beantragt werden.

Informationen des Auswärtigen Amts und des DAAD

Visumsbefreiung

Für einige Länder hat die Europäische Gemeinschaft die Visumspflicht aufgehoben. Studierende aus diesen Ländern können sich als Besucher auch ohne Visum bis zu 90 Tage in Deutschland aufhalten.   

Innerhalb dieser 90 Tage müssen Studierende aber bei der zuständigen Ausländerbehörde Ihres Wohnorts in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis beantragen, um an der TH OWL studieren zu können.