Zum Inhalt springen

Auftaktveranstaltung „Brückendialoge zur beruflichen Bildung“

Regionale Identität und Entwicklung, Europa, Didaktik an verschiedenen Lernorten, Digitalisierung – unter diesen Themenschwerpunkten finden von Oktober 2021 bis März 2022 die Brückendialoge zur beruflichen Bildung für Lehrende, Ausbildende und alle Interessierten statt. Expert:innen aus verschiedenen Bereichen der beruflichen und akademischen Bildung geben in Vorträgen und Podiumsdiskussionen Einblicke in ihre Perspektiven auf berufliche Bildung

Regionale Identität und Entwicklung, Europa, Didaktik an verschiedenen Lernorten, Digitalisierung – unter diesen Themenschwerpunkten finden von Oktober 2021 bis März 2022 die Brückendialoge zur beruflichen Bildung für Lehrende, Ausbildende und alle Interessierten statt. Expert:innen aus verschiedenen Bereichen der beruflichen und akademischen Bildung geben in Vorträgen und Podiumsdiskussionen Einblicke in ihre Perspektiven auf berufliche Bildung. Alle Teilnehmenden sind eingeladen, ihre Fragen an die Podiumsrunden zu stellen.

Die Auftaktveranstaltung findet online am 7. Oktober 2021 um 19 Uhr statt. Das Thema des Abends ist „Regionale Identität und Entwicklung: Der Innovation Campus Lemgo“. Jörg Rodehutskors (Geschäftsführer des Innovation Campus Lemgo e.V.) wird in einem Vortrag die Vision und das Vorhaben des Innovation Campus Lemgo als ein gemeinsamer, innovativer Lernort erlebbar machen. In der anschließenden Podiumsrunde diskutieren regionale Akteure des Bildungssektors die Vision und deren Chancen für die berufliche Bildung in Ostwestfalen-Lippe.

Alle weiteren Termine und die Anmeldung finden sich auf www.bildungsbruecken-owl.de.

Die Brückendialoge werden veranstaltet im Rahmen des InnoVET-Projektes Bildungsbrücken OWL. Bildungsbrücken OWL ist ein Verbundprojekt des Eigenbetrieb Schulen des Kreises Lippe, der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe, der regionalen Bildungsförderungsgesellschaft Lippe Bildung eG sowie der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Mit dem Programm InnoVET fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit Projekte mit dem Ziel, die Attraktivität, Qualität und Gleichwertigkeit der beruflichen Bildung zu steigern. Durchgeführt wird das Programm vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).