Kooperationen und Netzwerke

Die Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe und das Institut für Wissenschaftsdialog beabsichtigen, ausgehend von den jeweiligen Einzelkompetenzen, eine enge Zusammenarbeit in den Bereichen Aus-, Fort- und Weiterbildung.

Es werden projektspezifische Lehrveranstaltungen mit Blick auf die Herausforderung in den Themenfeldern Digitalisierung und Handwerk durchgeführt.

Das Institut für Wissenschaftsdialog engagiert sich im Netzwerk Tutorienarbeit an Hochschulen, um vom Erfahrungsaustausch mit Universitäten und Fachhochschulen zu profitieren und die Erkenntnisse in der eigenen Arbeit anzuwenden. Im Herbst 2014 wird das Netzwerktreffen an der Technischen Hochschule OWL ausgerichtet.

Im Forum Mentoring beteiligt sich das Institut für Wissenschaftsdialog an der Initiierung, konzeptionellen Weiterentwicklung, Institutionalisierung und Qualitätssicherung von Mentoring-Maßnahmen unter Aspekten der Chancengleichheit in der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung und der akademischen Personalentwicklung.

Das Zentrum für Kompetenzentwicklung für Diversity Management an Hochschulen in Nordrhein-Westfalen (KomDiM) unterstützt die Implementierung von Diversity Management in den Bereichen Studium und Lehre. KomDiM versteht sich als Plattform für alle Hochschulen in Nordrhein-Westfalen, um die Implementierung von Diversity Management zu vernetzen und zu koordinieren. Um die Prozesse in Studium und Lehre weiter zu vernetzen soll der Blick über das Bundesland hinaus auf nationale und internationale Perspektiven gelenkt werden.