Angewandte Gestaltung

Die Grundlagen des Gestaltens von Freiräumen in Städten und ländlichen Räumen sind Studieninhalte des Fachgebiets Angewandte Gestaltung. Während in den ersten Semestern der Umgang mit digitalen Medien im Mittelpunkt der Veranstaltungen des Fachgebietes steht, geht es in den höheren Semestern darum, die in den Pflichtveranstaltungen erlernten Grundlagen bei der Ausarbeitung von Gestaltungskonzepten für konkrete Freiräume projekthaft anzuwenden. In diesem Zusammenhang wird nicht nur das methodische Vorgehen in einem Gestaltungsprozess geschult, sondern auch die Anwendung und Verknüpfung verschiedener Medien und Methoden experimentell erprobt. So sollen die Studierenden eine eigene, kreative Handschrift bei der Darstellung ihrer Ideen, Konzepte und Entwürfe entwickeln.