Landschaftsökologie und Naturschutz

Das Fachgebiet Landschaftsökologie und Naturschutz erforscht und lehrt wissenschaftliche und planungsmethodische Grundlagen für die gesetzlichen Aufgaben des Naturschutzes und der Umweltplanung. Die nachhaltige Sicherung der Leistungs- und Funktionsfähigkeit des Landschaftshaushaltes und der Schutz der biologischen Vielfalt stehen im Fokus.

Lehre, Forschung und Transfer zielen auf die nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume durch nutzungsintegrierten Natur- und Landschaftsschutz. Landschafts- und Biodiversität und daran gebundene Leistungen bzw. Funktionen, vor allem in ihrer Raum-Zeit-Dynamik unter dem Einfluss menschlicher Nutzung, sind Schwerpunkte der praxisnahen Lehre. Neben der Kulturlandschaftsgenese und -entwicklung kommt der Tierökologie ein besonderer Stellenwert und zwar auch in der Weiterbildung zu.

Didaktisch präferiert werden landschaftsökologische Erfassungs- und Kartiermethoden in Feldübungen und Exkursionen, sowie Bewertungs- und Zielfindungsmethoden in der interdisziplinären Projektlehre.