Applied Health Sciences

Der Forschungsschwerpunkt ist ein interdisziplinäres Kompetenzzentrum und Forschung in den Gesundheitsbereich hinein.  Die inhaltliche Profilierung in Forschung, Entwicklung und Transfer erfolgt strategiegeleitet insbesondere mit Partnern aus der Region und ist dabei gekoppelt an das angebotene Spektrum der Studiengänge „Medizin-und Gesundheitstechnologie“, „Pharmatechnik“, „Biotechnologie“ sowie „Technologie der Kosmetika und Waschmittel“. Die Integration verschiedener Kompetenzen und Disziplinen umfasst einen großen Raum an angewandter Forschung. Umfassende Erfahrung ist auf dem Gebiet der Formulierung, Herstellung und Prüfung von dem Gesundheitsbereich zugehöriger Produkte (Kosmetika, Pharmaka, nanostrukturierter Materialien) gegeben. Schwerpunkte liegen beispielsweise in der Entwicklung prozessanalytischer Methoden zur Untersuchung und Charakterisierung von Medikamenten oder die Herstellung von Biologika mittels neuester Verfahren der Bioprozesstechnologie. Die Forschung deckt selbstverständlich auch die Sicherstellung der mikrobiologischen Sicherheit der Produkte, insbesondere die Entwicklung und Validierung mikrobiologischer Nachweisverfahren („Rapid Testing“) und Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der notwendigen Hygiene ab.

 Gründungsmitglieder sind:

  • Prof.‘in Dr. Barbara Becker                        (Mikrobiologie)
  • Prof. Dr. Björn Frahm                                 (Biotechnologie, computergestützte Lösungen)
  • Prof. Dr. Thomas Gassenmeier                (Technologie der Kosmetika und Waschmittel)
  • Prof.‘in Dr. Anja Kröger-Brinkmann         (Physikalische Chemie, Nanomaterialien)
  • Prof. Dr. Gerd Kutz                                     (Pharmazeutische Technologie, Technologie der Kosmetika und Waschmittel)
  • Prof.‘in Dr. Miriam Pein-Hackelbusch     (Pharmazeutische Technologie, Technologie der Kosmetika und Waschmittel)