Maschinenmesstechnik

Die Konzeption hochleistungsfähiger Maschinen des Energiemaschinenbaus (z.B. Kolben-, Turbomaschinen), des Verarbeitungsmaschinenbaus (z.B. Verpackungs-, Holzbearbeitungs-, Druckmaschinen etc.) und des Fahrzeug-, Landmaschinen- und Anlagenbaus erfordert eine Auslegung nicht nur nach statischen sondern auch nach dynamischen Gesichtspunkten.

Die Kenntnis der dynamischen Wechselwirkungen zwischen Kräften und Bewegungen an den entsprechenden Maschinen bzw. Maschinenbauteilen und deren Schwingungsverhalten werden in Lehrveranstaltungen der Maschinendynamik, Messtechnik und der höheren Festigkeitslehre erlernt und durch Übungen und Praktika im Labor Maschinenmesstechnik vertieft.

Eine praxisnahe Unterrichtung an messtechnischen Geräten wird dabei vermittelt. Zur Messwerterfassung und -verarbeitung steht ein modern ausgestattetes Labor mit entsprechenden Messgeräten, Mess- und Simulationssystemen zur Verfügung.

Aufgaben

  • Durchführung von Lehr- und Laborveranstaltungen für Studierende
  • Betreuung von Studien- und Abschlussarbeiten

Lehrveranstaltungen