Ausgezeichnet: Die TH OWL bekommt erneut das Zertifikat zum audit familiengerechte Hochschule

Die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe ist mit dem Zertifikat zum audit familiengerechte Hochschule für ihre familienfreundlichen Arbeits-und Studienbedingungen ausgezeichnet worden

Zu den Gratulierenden zählte neben Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, und John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, Bundesfamilienministerin Dr.`in Franziska Giffey, die die Schirmherrschaft über das audit trägt. Die Online- Veranstaltung war über 300 Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern  gewidmet, die in den vorangegangenen zwölf Monaten erfolgreich das audit berufundfamilie oder audit familiengerechte hochschule durchlaufen haben. Das von der berufundfamilie Service GmbH angebotene Managementinstrument sorgt dafür, dass familiengerechte Arbeits- und Studienbedingungen nachhaltig gesteuert und umgesetzt werden. „Wir sind sehr stolz auf die erneute Auszeichnung als familienfreundliche Hochschule“, sagte Dr.‘in Marianne Langstrof, stellv. Gleichstellungsbeauftragte und Audit-Ansprechpartnerin der TH OWL, anlässlich der Verleihung, die unter dem Titel „TEAM2020 – Mit Vereinbarkeit Stark in und nach der Krise“ stand. „Die Re-Zertifizierung bestätigt uns, auf dem richtigen Weg zu sein, bestmögliche Vereinbarkeit von Studium bzw. Beruf und Familie herzustellen,“ so Langstrof weiter. Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, erläuterte: „Familien- und lebensphasenbewusste Arbeitgeber hatten immer ein Gespür dafür – mit der Coronapandemie wurde aber in der gesamten Arbeitswelt offensichtlich: Eine Unternehmenskultur, in der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben verankert ist, fördert die Funktionalität von Teams und macht es möglich flexibel auf Veränderungen zu reagieren.“ Die TH OWL zählt zu den 62 Organisationen, die das Verfahren zum. audit familiengerechte hochschule bereits zum dritten Mal erfolgreich durchlaufen haben.

Mehr als 1000 Beschäftigte und ca. 6300 Studierende können bei der TH OWL von den familienbewussten Maßnahmen profitieren. Die Angebote haben das Ziel, Studien- und Arbeitsbedingungen zu schaffen, die den verschiedenen Lebensentwürfen von Personen mit familiären Verpflichtungen an der Hochschule gerecht werden. Gleichstellung und Familienservice der TH OWL konzipieren und koordinieren die Maßnahmen und beraten Studierende und Beschäftigte – ob Personen mit Verantwortung für Kinder oder Personen, die Angehörige pflegen - zu allen vereinbarkeitsrelevanten Themen. In den kommenden Jahren plant die Technische Hochschule OWL u.a. die Weiterentwicklung des Familienservice, die Optimierung familienfreundlicher Lehr- und Studienzeiten, die weitere Erhöhung der Flexibilisierung im Studium, die Fortführung der finanziellen Unterstützung Studierender in familiären Notsituationen und den Ausbau der Kooperationen mit Kindertagesstätten, insbesondere hinsichtlich der neuen Campus-KiTa auf dem Innovation Campus Lemgo.

Das audit berufundfamilie und das audit familienbewusste hochschule
Das audit erfasst den Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen, entwickelt systematisch das individuelle Potenzial und sorgt mit verbindlichen Zielvereinbarungen dafür, dass Familienbewusstsein in der Organisationskultur verankert wird. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Prozesses erteilt ein unabhängiges, prominent mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden besetztes Kuratorium das Zertifikat zum audit. Seit der Einführung des audit im Jahr 1998 wurden rund 1.800 Organisationen mit dem Zertifikat ausgezeichnet.