Die Innenwände stehen: Der Neubau für den Fachbereich Medienproduktion wächst

Der Neubau der Technischen Hochschule OWL für den Fachbereich Medienproduktion am Kreativ Campus Detmold nimmt Gestalt an. Seit Anfang des Jahres ist die Fassade für das neue Gebäude größtenteils geschlossen und die Baufachleute haben mit dem Innenausbau begonnen.

In nur acht Wochen Bauzeit haben die Gewerke die Trockenbauwände in allen drei Etagen des neuen Gebäudes der Medienproduktion gesetzt. Die Aufteilung in Hörsaal, Büros, Seminarräume, Studios, Aufenthalts- und Ausstellungsflächen ist nun gut erkennbar. Die offene, lichtdurchflutete Architektur gibt den Räumen eine große Helligkeit. Das Foyer ist mit großzügigem Luftraum über zwei Ebenen gestaltet. Ideal für Ausstellungen studentischer Arbeiten, Vorträge oder Veranstaltungen.

Der komplett geschlossene Studiotrakt ist nun in Räume für zwei Videostudios, ein Kulissenlager und ein Fotostudio aufgeteilt. So entstehen in den knapp sechs Meter hohen Räumen in Detmold professionelle, mit modernster Technik ausgestattete Studios. In den imposanten Räumen finden sogar große Filmrequisiten wie Autos Platz. Beste Voraussetzungen also für technisch und inhaltlich anspruchsvolle Medienproduktionen. Ein professionelles Radiostudio, Schnittplätze, vier Computerlabore mit moderner Digitaltechnik sowie Werkstätten für Print- und Designprodukte bieten eine hoch entwickelte Infrastruktur für optimales Lernen und Arbeiten.

„Wir freuen uns schon sehr auf die professionellen Audio- und Videostudios am neuen Standort in Detmold. Diese sind genau auf die Bedürfnisse der Medienproduktion ausgelegt. Wir schaffen einen Lernort nach dem neuesten Stand der Technik, der unsere Studierenden für den multimedialen Arbeitsmarkt der Zukunft stärkt und ausgezeichnete Karrierechancen bietet“, so Prof. Dr. Guido Falkemeier, Dekan des Fachbereichs Medienproduktion.

Ende 2021 zieht der Fachbereich Medienproduktion der TH OWL von Lemgo nach Detmold. Rund 450 Studierende finden in dem Neubau ein neues Zuhause.

„Mit dem Umzug vom Innovation Campus Lemgo an den Kreativ Campus Detmold bündelt die Hochschule kreative Studiengänge an einem Ort. Synergien mit den bereits in Detmold etablierten Fachbereichen sind so noch effektiver nutzbar. Ich bin sicher, dass aus dem interdisziplinären Austausch außergewöhnliche Projekte entstehen werden“, sagt Guido Falkemeier. „Auch die Zusammenarbeit und der Austausch mit der Hochschule für Musik Detmold wird so gestärkt“, so Falkemeier weiter.

Der nächste Schritt auf der Baustelle ist das Einbringen des Estrichs. Weitere Gewerke beginnen mit der Installation der Heizung, Lüftung, Sanitäranlagen sowie der Elektroleitungen. Auch im Februar startet der Garten- und Landschaftsbau mit den Außenarbeiten für Wege, Parkplätze und Grünanlagen.

Das Studium Medienproduktion an der TH OWL

Das Bachelorstudium am Fachbereich Medienproduktion umfasst die Schwerpunkte Audiovisuelle Medien, Mediendesign sowie Analoge und Digitale Bildwelten. Neben dem Bachelorstudiengang wird der Masterstudiengang Audiovisual Arts Computing in Kooperation mit der Hochschule für Musik Detmold angeboten. Damit bieten sich den Absolventinnen und Absolventen der TH OWL hervorragende Karrierechancen in allen Branchen der Medienwelt.