Zum Inhalt springen

Elektronik- und IT-Workshops für Gründungsinteressierte

Mit Beginn der Vorlesungszeit bietet das iALab des Gründungszentrums der TH OWL allen Studierenden und Mitarbeitenden die Möglichkeit, an zwei Workshops teilzunehmen, um ihre Ideen zu entwickeln, sie reifen zu lassen und praktisch umzusetzen.

Das Gründungszentrum "Campus Founders OWL" ist die erste Anlaufstelle und offener Treffpunkt für Gründungsinteressierte an der TH OWL und bietet besondere Freiräume für das Experimentieren, Validieren und Testen von innovativen Ideen. Es unterstützt Studierende und Mitarbeitende mit Räumen, Infrastruktur und Kompetenz, um die Ideen voranzubringen. Ziel ist es, unternehmerisches Denken zu vermitteln und einen wissenschaftlichen Gründungsgeist an der TH OWL zu etablieren.

Ab dem 5. Oktober beginnt die neue Workshopreihe des Gründungszentrums mit einem Löt-Workshop für Einsteigerinnen und Einsteiger. Die Teilnehmenden werden in die Grundlagen des elektronischen Lötens eingewiesen und erfahren, wie sie mit bleifreiem Lot Leitungen und Elektronikbauteile auf Platinen löten können und wie sie Fehler beim Löten korrigieren. Zum Abschluss erhalten die Teilnehmenden eine elektronische Badge zum Selbstlöten, um alle ihre neu erworbenen Fähigkeiten zu zeigen.

In der darauffolgenden Woche, am 12. Oktober, geht es mit einem 3D-Druck-Workshop weiter. Für den Kurs sind ebenfalls keine Vorkenntnisse notwendig. Die Teilnehmenden lernen, wie sie mithilfe der Modellierungssoftware Autodesk Fusion 360 eigene Geräteteile, personalisierte Produkte oder Dekorationsobjekte für den 3D-Druck entwerfen können. Abschließend erhalten sie ein 3D-gedrucktes Badge.

Neben den Workshops haben Interessierte außerdem die Möglichkeit, ab dem 5. Oktober jeden Mittwoch von 10 bis 14 Uhr zum "Open iALab" vorbeizukommen und das Team sowie die Technik kennenlernen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig.

Die Links zur Registrierung für die Workshops finden Sie in unserem Event-Kalender: